Am 7. und vorletzten Spieltag der Hinrunde empfing der FV Bad Vilbel am 01.10.2017 die JSG Weisel II. Trotz ambitioniertem Start wurde recht schnell klar, dass das heutige Spiel kein Selbstläufer wird. Die Weiseler standen sehr kompakt und verteidigten clever sodass in den ersten Minuten der Partie auf beiden Seiten keinen Chancen erarbeitet werden konnten. Der FV versuchte nun verstärkt über den rechten Flügel vorzustoßen und kam zu ersten Überzahlsituationen vor dem gegnerischen Tor aber der letzte Pass kam (noch) nicht an. Zwar waren die Vilbeler zumeist im Ballbesitz, verzettelten sich jedoch zu oft in Einzelaktionen. Der Gegner stand in dieser Phase des Spiels sehr tief und beschränkte sich darauf zu verteidigen. Leider konnten die wenigen Torchancen nicht genutzt werden, sodass erstmals eine Partie mit 0:0 in die Halbzeit ging.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief ähnlich. Vilbel machte das Spiel, konnte jedoch keine zwingenden Torchancen kreieren. Durch einige taktische Umstellungen des Trainerteams Marco, Kristijan und Mario wurde der FV jetzt offensiver und konnte sich einige Male auf dem Flügel durchkombinieren. Das Spiel wurde jetzt intensiver, denn auch Weisel merkte, dass Vilbel immer mehr drückte. In der 44. Minute war es schließlich Nasir, der die Mannschaft für die Mühen und die Geduld belohnte und mit einem trockenen Schuss aus 7 Metern das verdiente 1:0 erzielen konnte. In der Folge verpasste es der FV leider das zweite Tor nachzulegen und für die Entscheidung zu sorgen. Doch wenn man den Sack nicht zu macht, kommt es meist wie es kommen muss. Mit einer der wenigen Gegenchancen konterte die JSG Weisel halblinks und kam zum Abschluss. Trotz toller Rettungstat von Tormann Richard konnte ein Weiseler Spieler den abgefälschten Nachschuss mit einer Bogenlampe zum 1:1 versenken. Schade! Jetzt mussten die Jungs beißen und die letzten Kräfte mobilisieren. Kapitän Finn versuchte die Mannschaft mit bärenstarker kämpferischer Leistung nochmal nach vorne zu peitschen. Es gab durchaus noch einige gute Chancen den Siegestreffer zu erzielen. Aber leider konnte sich die Mannschaft nicht belohnen und so kam es letztendlich aufgrund des starken Gegners zu einem 1:1 Unentschieden. Egal, Tabellenführung verteidigt und toll gekämpft. Wenn jetzt noch die Chancenverwertung besser wird, hat der nächste Gegner am kommenden Sonntag nix zu lachen.

 

Tore: 1:0 Nasir (44.), 1:1 (51.)

 

Aufstellung FV Bad Vilbel: Richard, Elias, Jonas, Finn, Florian, Moritz, Nasir, Philip, Ziad, Raphael, Max, Luis, Rejan

Ehrenamt beim FV

Letzte News Senioren

Meister empfängt Vizemeister- Letztes Spiel der Saison

Am Freitag Abend empfängt unsere Mannschaft um 20:15 Uhr Türk Gücü Friedberg. Viele hatten ja bereits erwartet, dass dabei um die Meisterschaft gehen kann und sich erst im letzten Meisterschaftsspiel der Titel in der Verbandsliga Süd entscheidet. Doch nach letztem Sonntag steht fest, dass unsere Mannschaft mit vier Punkten Vorsprung nicht mehr abzufangen ist und als Meister nach 11 Jahren wieder in die Hessenliga zurückkehrt. Dennoch will Meistertrainer Amir Mustafic sich und den zuschauern ein gutes Fußballspiel beiten. Dabei wird er ohne die angeschlagenen Jonas Grüter, Benjamin Sabic und Adnan Alik auskommen müssen. Ebenso wird vielleicht der ein oder andere Spieler aus Reihe zwei noch einmal die Gelegenheit erhalten, sich von Beginn an zu zeigen. Neben hoffentlich 90 spannenden Fußballminuten gibt es an einem solchen Spieltag aber auch noch weitere Momente. So werden Keeper Robin Orband (Piloten-Ausbildung in Hamburg), Stürmer Ugur Erdogan (SC 1960 Hanau) und Dominik Schlatter (Ziel unbekannt) das Nidda-Sportfeld und damit den FV verlassen und werden entsprechend verabschiedet. Ebenso wird unsere mannschaft auch noch die Meisterehrung zu teil. Genung Gründe vorbei zu schauen.

 

FV zieht in Kreispokalendspiel ein - 2:1 in Dortelweil

Am Mittwochabend war unsere Mannschaft im Halbfinale um den krombacher Kreispokal zu Gast beim SC Dortelweil. Mit einem späten Treffer sicherte dabei Lukas Knell den Finaleinzug. Nachdem die Hausherren aus Dortelweil zur Pause mit 1:0 in Führung lagen, konnte Fatih Uslu nach 60. Minuten ausgleichen. Als alles nach einer Verlängerung aussah, nutzte Knell ein Missverständnis in der Dortelweiler Hintermannschaft zum Siegtreffer. Damit kann unser Team im Endspiel gegen TG Friedberg die Titelverteidigung perfekt machen.

 

Heimspiel gegen Ober-Roden fällt heute aus

Das für heute Abend angesetzte Spiel zwischen unserer ersten Mannschaft und Germania Ober-Roden muss verlegt werden. Die Stadt Bad Vilbel hat die Plätze auf dem Nidda-Sportfeld für heute gesperrt. Als neuer Termin steht bisher der 17.04.2018, um 20:00 Uhr. Weiter geht es für die Mustafic-Elf dann erst am Montag, um 15:00 Uhr. Dann tritt sie bei der SG Bruchköbel zum Nachholspiel an.

Letzte News Junioren

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

 

E1 mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen

Mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen gegen die JSG Florstadt (9:6) und Germania Enkheim II (6:1) im Rücken geht die E1 in das vorletzte und vorentscheidende Spiel gegen die SG Rodheim in der Meisterschaft. Dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner in beiden Partien überzeugen - wobei es erst einmal mit einem Schreck begann (...)

 

D2 gewinnt das Spitzenspiel 2:1 in Butzbach und bleibt unangefochtener Tabellenführer

Am sonnigen Sonntag des 22.04.2018 war die D2 zu Gast beim Tabellendritten VfR Butzbach. Bereits das Hinspiel war sehr umkämpft (Vilbel konnte 1:0 gewinnen) und jedem war klar, dass das kein Selbstläufer wird. Hinzu kam, dass die Butzbacher D1 spielfrei hatte und 5 ihrer besten Spieler für dieses Spiel an die D2 "auslieh". Vilbel sah sich also einem starken und gefährlichem Gegner gegenüber, der insgesamt mit 7 Spielern des Jahrgangs 2005 (!) antrat. Von Beginn an wurde auf beiden Seiten hart attackiert, doch Butzbach erwischte den besseren Start, konnte aber aus einer optischen Überlegenheit im Mittelfeld keine Torchancen erspielen.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017