Beim Heimturnier am letzten Feriensonntag ist die E1 nach einem dramatischen Sieben-Meter-Schießen im Halbfinale gegen die SpVgg Hochheim ausgeschieden und wird am Ende Vierter. Die Vorrunde beendete die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner mit zwei Siegen und einem Remis noch als Gruppenerster vor dem Turniersieger FT Wiesbaden. Gegen diesen gewann die E1 im ersten Gruppenspiel in einem hart umkämpften Spiel durch ein spätes Tor von Victor nach einem schnell vorgetragenen Konter. Der Sieg war letztendlich verdient, wobei sich die Mannschaft aus Wiesbaden als hartnäckiger Gegner erwiesen hat. Gerade in der Offensive waren der Gegner sehr stark, so dass Torwart Tjark alle Hände voll zu tun hatte. Aber mit Glück und sehr viel Geschick in der Defensivarbeit blieb der Kasten sauber.

Auch im zweiten Gruppenspiel sah es lange Zeit nach einem Sieg gegen den FSV Bergen aus. Die Mannschaft ging schnell durch einen Treffer von Dennis in Führung und konnte den zwischenzeitlichen Ausgleich schnell wegstecken und führte bis kurz vor Schluss mit 3:1 durch Treffer von Johann und Marc - doch am Ende reichte es nur zu einem 3:3. Zuerst nutzte der Gegner einen Lapsus von Abwehrchef Henri, der sich verdribbelte, dabei aber vom Gegenspieler wohl auch zu hart angegangen wurde - der Pfiff des Schiedsrichters blieb aber ebenso wie bei dem Handspiel vor dem 3:3 aus.

Aber mit vier Zählern nach zwei Spielen standen die Chancen auf das Halbfinale immer noch gut - zumal der letzte Gegner, der SV Hofheim, bis dahin noch kein Tor geschossen hat und keinen Punkt geholt hat. Doch mit dem Tor für Hofheim sollte es im Spiel gegen unsere Truppe schnell klappen - und zwar mit einem unglücklichen Eigentor der E1. Das Halbfinale war auf jeden Fall auf einmal in Gefahr, zumal die Hofheimer sich nach der Führung hinten einigelten und unsere Mannschaft zu Beginn etwas zu hektisch im Spiel nach vorne war. 

Dennis durchbrach den Abwehrriegel dann aber mit einem schönen Solo und herrlichem Treffer zum Ausgleich. Kurz danach tankte sich Henri nach einer schönen Kombination mit Dennis durch und hob den Ball herrlich über den Torwart ins Netz. Kurz danach trafen Dennis und Victor zum 3:1 und 4:1 - das Halbfinale war damit sicher. 

Dort ging es gegen die SpVgg Hochheim - und das Spiel lief zuerst nach Wunsch. Aus einer sicheren Defensive heraus sorgten Dennis und Victor immer wieder für gute Angriffe. Den dritten nutzte Victor nach einem guten Zuspiel von Dennis zu einem schönen Abschluss mit einem überlegten Schuss ins lange Eck. Doch danach waren die Spieler im Abschluss immer wieder unkonzentriert, so dass der zweite Treffer einfach nicht gelang - und so kam es wie es kommen musste. Kurz vor Schluss fiel der Ausgleich und es ging ins Sieben-Meter-Schießen. 

Hier stand es nach den ersten beiden Schüssen 2:2, wobei Hochheim viel Glück hatte, da ein Tor nach einem Abpraller von der Unterlatte nur knapp hinter der Linie landete. Beim anschließenden Shoot-Out war Hochheim erst erfolgreich und der sonst sichere Sieben-Meter-Schütze Henri traf nur die Latte. Damit war der Traum vom Finale vorbei und im Spiel um den dritten Platz gegen die sehr gute Mannschaft des 1. FC Königstein, die von einem alten Bekannten Pietro (früher FC Young Boys Oberursel trainiert wird und im Halbfinale überraschend gegen FT Wiesbaden ausgeschieden ist, hatte die E1 dann keine Chance - die Luft war raus und das Spiel ging sang- und klanglos mit 5:0 verloren.

Das sollte aber die Laune der Mannschaft nicht trüben, auch wenn sie gerade gerne zuhause den Pokal geholt hätten und es letztendlich auch drin war - wenn man sieht, dass der spätere Sieger FT Wiesbaden im ersten Spiel bezwungen wurde. Aber die Mannschaft hat sich bis auf im letzten Spiel, wo einfach nichts mehr ging, bestens präsentiert und tollen Sport gezeigt.

Mit dabei waren Tjark, Henri, Marcel,. Johan, Salim, Bilal, Victor, Dennis, Max, Emmi und Marc, der seinen letzten Auftritt in der E1 hatte und ab sofort in der D3 spielt.

 

 

Ehrenamt beim FV

Letzte News Senioren

Erste Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer aus Gießen mit 1:3 (inkl. PK)

Sicherlich kann man nach den 90 Minuten von einem verdienten Erfolg der Gäste vom FC Gießen sprechen, doch insbesondere in der ersten Spielhälfte sahen die 400 Zuschauer auf dem Nidda-Sportfeld eine gänzlich andere Begegnung, als das Endergebnis vermuten lässt. Das FV-Team war dem Führungstreffer nahe, verpasste es aber wie zuvor im Heimspiel gegen Bayern Alzenau, sich zu belohnen. So ging Gießen mit einer glücklichen Führung in Halbzeit zwei, konnte dort dem Spiel dann seinen Stempel aufdrücken und siegte auch im vierten Saisonspiel und bleibt an der Tabellenspitze der Lotto Hessenliga. Für die Spieler von FV-Coach Amir Mustafic heißt es, Mund abputzen und am kommenden Sonntag beim Gastspiel in Ginsheim idealerweise zu punkten.

 

Knappe 0:1-Heimniederlage gegen Alzenau (inkl. PK) - Dienstag gegen Gießen

Am Freitag Abend empfing unsere erste Mannschaft zum Heimspiel in der Lotto Hessenliga den FC Bayern Alzenau. Die Gäste, die mit optimaler Punkteausbeute angereist waren, behielten nach 90 engen Minuten auch dieses Mal die Oberhand. Mit 0:1 ging das erste Hessenliga Heimspiel nach mehr als 11 Jahren knapp verloren. Dabei wusste die Mannschaft von Coach Amir Mustafic insbesondere zu Beginn gut dagegen zu halten. Die Führung erzielten jedoch die Gäste aus Alzenau. Auch in halbzeit zwei bot sich den rund 420 Zuschauern auf dem Nidda-Sportfeld ein enges Duell. Dem verpassten punkt lange nachzutrauern ist aber nicht angesagt, vielmehr richtet sich der Blick schon wieder nach vorne. Und dort wartet mit dem FC Gießen bereits am Dienstag Abend der nächste schwere Brocken auf die Mustafic-Elf. Der Tabellenführer und Aufstiegsfavorit kommt mit breiter Brust, dabei wird erneut alles von unserem team abverlangt.

 

Zweite Mannschaft mit Auftaktniederlage bei TG Friedberg ll

Im Spiel der beiden Hessenliga-Reserven behielten die Gastgeber von der zweiten Mannschaft aus Friedberg die Oberhand. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kovacevic verlor das erste Punktspiel der Saison mit 2:5. Besonders ärgerlich, da seine Mannschaft in der zweiten Hälfte lange Zeit mit einem Mann mehr auf dem Feld stand, nachdem Türk Gücüs Kenne Wa die Ampelkarte sah. Insgesamt bot sich den Zuschauer in Ober-Rosbach ein turbulentes Kreisoberliga-Spiel, denn sie sahen nicht nur sieben Treffer insgesamt, sondern auch gleich drei Strafstoßtore.

Letzte News Junioren

Neuer Trikotsatz von Optik Engelke für die B-Junioren des FV

Die B-Junioren um Trainer Kevin Kühn haben den Aufstieg in die Gruppenliga in der vergangenen Saison erst in den Relegationsspielen verpasst. Bei dem neuen Anlauf in der kommenden Spielzeit 2018/19 kann die Mannschaft bereits im Vorfeld optisch punkten. Denn dank der Unterstützung vom Junioren-Partner des FV Bad Vilbel, dem Bad Vilbeler Traditionsunternehmen Optik Engelke, gab es einen neuen Trikotsatz. Für den 1. Vorsitzenden des FV, Willi Eckhardt, der mit der Mannschaft den Trikotsatz entgegennahm, ist dies keine Selbstverständlichkeit. „Wir sind Jens Meurer und dem Team von Optik Engelke sehr dankbar, dass sie unsere Jugendarbeit so unterstützen. In Zeiten, in der viele Unternehmen sich aus dem Sponsoring von kleineren Vereinen zurückgezogen haben, ist dies eine große Freude für uns.“

 

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

 

E1 mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen

Mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen gegen die JSG Florstadt (9:6) und Germania Enkheim II (6:1) im Rücken geht die E1 in das vorletzte und vorentscheidende Spiel gegen die SG Rodheim in der Meisterschaft. Dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner in beiden Partien überzeugen - wobei es erst einmal mit einem Schreck begann (...)

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017