Beim Heimturnier am letzten Feriensonntag ist die E1 nach einem dramatischen Sieben-Meter-Schießen im Halbfinale gegen die SpVgg Hochheim ausgeschieden und wird am Ende Vierter. Die Vorrunde beendete die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner mit zwei Siegen und einem Remis noch als Gruppenerster vor dem Turniersieger FT Wiesbaden. Gegen diesen gewann die E1 im ersten Gruppenspiel in einem hart umkämpften Spiel durch ein spätes Tor von Victor nach einem schnell vorgetragenen Konter. Der Sieg war letztendlich verdient, wobei sich die Mannschaft aus Wiesbaden als hartnäckiger Gegner erwiesen hat. Gerade in der Offensive waren der Gegner sehr stark, so dass Torwart Tjark alle Hände voll zu tun hatte. Aber mit Glück und sehr viel Geschick in der Defensivarbeit blieb der Kasten sauber.

Auch im zweiten Gruppenspiel sah es lange Zeit nach einem Sieg gegen den FSV Bergen aus. Die Mannschaft ging schnell durch einen Treffer von Dennis in Führung und konnte den zwischenzeitlichen Ausgleich schnell wegstecken und führte bis kurz vor Schluss mit 3:1 durch Treffer von Johann und Marc - doch am Ende reichte es nur zu einem 3:3. Zuerst nutzte der Gegner einen Lapsus von Abwehrchef Henri, der sich verdribbelte, dabei aber vom Gegenspieler wohl auch zu hart angegangen wurde - der Pfiff des Schiedsrichters blieb aber ebenso wie bei dem Handspiel vor dem 3:3 aus.

Aber mit vier Zählern nach zwei Spielen standen die Chancen auf das Halbfinale immer noch gut - zumal der letzte Gegner, der SV Hofheim, bis dahin noch kein Tor geschossen hat und keinen Punkt geholt hat. Doch mit dem Tor für Hofheim sollte es im Spiel gegen unsere Truppe schnell klappen - und zwar mit einem unglücklichen Eigentor der E1. Das Halbfinale war auf jeden Fall auf einmal in Gefahr, zumal die Hofheimer sich nach der Führung hinten einigelten und unsere Mannschaft zu Beginn etwas zu hektisch im Spiel nach vorne war. 

Dennis durchbrach den Abwehrriegel dann aber mit einem schönen Solo und herrlichem Treffer zum Ausgleich. Kurz danach tankte sich Henri nach einer schönen Kombination mit Dennis durch und hob den Ball herrlich über den Torwart ins Netz. Kurz danach trafen Dennis und Victor zum 3:1 und 4:1 - das Halbfinale war damit sicher. 

Dort ging es gegen die SpVgg Hochheim - und das Spiel lief zuerst nach Wunsch. Aus einer sicheren Defensive heraus sorgten Dennis und Victor immer wieder für gute Angriffe. Den dritten nutzte Victor nach einem guten Zuspiel von Dennis zu einem schönen Abschluss mit einem überlegten Schuss ins lange Eck. Doch danach waren die Spieler im Abschluss immer wieder unkonzentriert, so dass der zweite Treffer einfach nicht gelang - und so kam es wie es kommen musste. Kurz vor Schluss fiel der Ausgleich und es ging ins Sieben-Meter-Schießen. 

Hier stand es nach den ersten beiden Schüssen 2:2, wobei Hochheim viel Glück hatte, da ein Tor nach einem Abpraller von der Unterlatte nur knapp hinter der Linie landete. Beim anschließenden Shoot-Out war Hochheim erst erfolgreich und der sonst sichere Sieben-Meter-Schütze Henri traf nur die Latte. Damit war der Traum vom Finale vorbei und im Spiel um den dritten Platz gegen die sehr gute Mannschaft des 1. FC Königstein, die von einem alten Bekannten Pietro (früher FC Young Boys Oberursel trainiert wird und im Halbfinale überraschend gegen FT Wiesbaden ausgeschieden ist, hatte die E1 dann keine Chance - die Luft war raus und das Spiel ging sang- und klanglos mit 5:0 verloren.

Das sollte aber die Laune der Mannschaft nicht trüben, auch wenn sie gerade gerne zuhause den Pokal geholt hätten und es letztendlich auch drin war - wenn man sieht, dass der spätere Sieger FT Wiesbaden im ersten Spiel bezwungen wurde. Aber die Mannschaft hat sich bis auf im letzten Spiel, wo einfach nichts mehr ging, bestens präsentiert und tollen Sport gezeigt.

Mit dabei waren Tjark, Henri, Marcel,. Johan, Salim, Bilal, Victor, Dennis, Max, Emmi und Marc, der seinen letzten Auftritt in der E1 hatte und ab sofort in der D3 spielt.