Die E1 hat die Osterpause gut überstanden und ist nach leichten Startschwierigkeiten in zwei Freundschaftsspielen in ihrer Liga weiter auf Meisterkurs – die beiden entscheidenden Spiele gegen die beiden ärgsten Verfolger Petterweil und Rodheim stehen allerdings erst noch an. In diese kann die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner aber mit viel Schwung und Selbstvertrauen gehen – schließlich wurden nicht nur die beiden Liga-Kontrahenten Die beiden Siege in der Liga beim SV Assenheim (0:9) bei der JSG Wöllstadt (0:10) souverän für sich entschieden, sondern es wurde auch das Freundschaftsspiel gegen die starke E1 der SG Oberliederbach mit 6:2 (0:2) gewonnen.

Das Spiel am 8. April war auch der Höhepunkt der vergangenen Wochen für die E1 – und dabei sah es nach der ersten Halbzeit über 25 Minuten gar nicht so aus. Da war die Mannschaft anscheinend wie schon im Spiel am Donnerstag davor bei der JSG Dorfelden noch ein wenig in den Osterferien – die Spieler standen zu weit weg von den Gegnern, so dass die fast nach Belieben kombinieren konnten. Dazu führten zwei individuelle Fehler zu den Toren und dem Halbzeitrückstand.

Aber eine gepfefferte Halbzeitansprache von Trainer Hans weckte die Mannschaft auf und in der zweiten Halbzeit legten sie los und drückten den Gegner von Anfang an deren Hälfte – die Mannschaft aus Oberliederbach kam kaum mehr zu Entlastungsangriffen. Sechs Treffer in der zweiten Halbzeit und damit der verdiente 6:2-Sieg waren der Lohn einer tollen zweiten Halbzeit.

Damit war auch die Enttäuschung vom Donnerstag verflogen, als die Mannschaft beim der JSG Dorfelden mit 2:1 das Nachsehen hatte. Die Niederlage war etwas unglücklich, da die Truppe gerade in der zweiten Halbzeit eine Reihe guter Möglichkeiten auf der Strecke ließ und so den 2:0-Rückstand nicht mehr drehen konnte.

Aber ein paar Tage gegen Oberliederbach lief es dann besser und war dann auch genau die richtige Motivation für die anstehenden Pflichtspiele. Los ging es am Donnerstag, den 12. April, beim SV Assenheim. Das Spiel auf dem Rasen war dann einmal mehr eine Sternstunde für Dennis, der mit seinem Ehrgeiz und Können ja oft den Unterschied macht – aber an seinem Geburtstag hat er nicht nur fünf Tore zum 10:0-Sieg beigesteuert, sondern dabei auch mit link, rechts und dem Kopf getroffen. Die anderen Treffer steuerten Victor (3), Malte (1) und Marc bei.

Zwei Tage später ging es dann nach Wöllstadt und dort musste Trainer Hans kräftig umbauen, da viele Spieler verhindert waren. Aber er hatte auf eine Spielverlegung verzichtet, sondern ist ohne Auswechselspieler in das Spiel am Samstagnachmittag bei der für die Jahreszeit eher ungewohnten hohen Temperaturen gegangen. Ohne Auswechselspieler und mit Maxi im Tor, der den abwesenden Stammkeeper Tjark vertrat, bestimmte die Mannschaft aber schnell das Spiel, kam aber zu keinem Treffer – fast 15 Minuten musste die Truppe warten bis der Ball drin war.

Aber nach dem Treffer von Finn war der Bann gebrochen und bis zur Halbzeit fielen noch drei weitere Treffer, so dass Trainer Hans relativ gelassen in die Ausdauerprobe in der zweiten Hälfte gehen konnte. Aber die Mannschaft zeigte kaum Ermüdungserscheinungen und ging am Ende hochverdient mit 9:0 als Sieger vom Platz – bemerkenswert war dabei vor allem auch die souveräne Leistung von Maxi, der seine ungewohnte Aufgabe im Tor in aller Ruhe und ohne Gegentreffer meisterte.

Hier die Spiele der vergangenen Wochen im Überblick:

http://www.fussball.de/mannschaft/fv-bad-vilbel-fv-bad-vilbel-hessen/-/saison/01VUC4TIH8000000VS548985VV08G435/team-id/011MIBTDUO000000VTVG0001VTR8C1K7#!/

 

Hier die jeweiligen Aufstellungen und Torschützen

JSG Dorfelden:  Tjark,Emmi, Maxi, Finn, Salim, Dennis, Marcel – Tor: Dennis

SG Oberliederbach: Tjark, Salim, Henri, Marcel, Bilal, Dennis, Victor, Louis, Finn – Tore: Finn (2), Dennis (2), Victor (2)

SV Assenheim: Tjark, Bilal,Henri, Emmi, Salim, Marcel, Dennis, Victor, Malte, Marc – Tore: Dennis (5), Victor (3), Malte, Marc

JSG Wöllstadt: Maxi, Henri, Max, Malte, Finn, Dennis, Emmi – Tore: Finn (3), Max (3), Dennis (2), Henri

 

Mit jetzt 144:14 Toren und 36 Punkten aus 13 Spielen geht es kommenden Samstag (21. April) zum VfB Petterweil, also der Mannschaft, die in der Hinrunde spielerisch am stärksten gefordert hatte. Trainer Hans ist dennoch zuversichtlich: „Wenn alle an Bord sind und wir die Leistung abrufen, gehe ich mit Respekt aber Zuversicht in das Spiel.“

 

Ehrenamt beim FV

Letzte News Senioren

Erste Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer aus Gießen mit 1:3 (inkl. PK)

Sicherlich kann man nach den 90 Minuten von einem verdienten Erfolg der Gäste vom FC Gießen sprechen, doch insbesondere in der ersten Spielhälfte sahen die 400 Zuschauer auf dem Nidda-Sportfeld eine gänzlich andere Begegnung, als das Endergebnis vermuten lässt. Das FV-Team war dem Führungstreffer nahe, verpasste es aber wie zuvor im Heimspiel gegen Bayern Alzenau, sich zu belohnen. So ging Gießen mit einer glücklichen Führung in Halbzeit zwei, konnte dort dem Spiel dann seinen Stempel aufdrücken und siegte auch im vierten Saisonspiel und bleibt an der Tabellenspitze der Lotto Hessenliga. Für die Spieler von FV-Coach Amir Mustafic heißt es, Mund abputzen und am kommenden Sonntag beim Gastspiel in Ginsheim idealerweise zu punkten.

 

Knappe 0:1-Heimniederlage gegen Alzenau (inkl. PK) - Dienstag gegen Gießen

Am Freitag Abend empfing unsere erste Mannschaft zum Heimspiel in der Lotto Hessenliga den FC Bayern Alzenau. Die Gäste, die mit optimaler Punkteausbeute angereist waren, behielten nach 90 engen Minuten auch dieses Mal die Oberhand. Mit 0:1 ging das erste Hessenliga Heimspiel nach mehr als 11 Jahren knapp verloren. Dabei wusste die Mannschaft von Coach Amir Mustafic insbesondere zu Beginn gut dagegen zu halten. Die Führung erzielten jedoch die Gäste aus Alzenau. Auch in halbzeit zwei bot sich den rund 420 Zuschauern auf dem Nidda-Sportfeld ein enges Duell. Dem verpassten punkt lange nachzutrauern ist aber nicht angesagt, vielmehr richtet sich der Blick schon wieder nach vorne. Und dort wartet mit dem FC Gießen bereits am Dienstag Abend der nächste schwere Brocken auf die Mustafic-Elf. Der Tabellenführer und Aufstiegsfavorit kommt mit breiter Brust, dabei wird erneut alles von unserem team abverlangt.

 

Zweite Mannschaft mit Auftaktniederlage bei TG Friedberg ll

Im Spiel der beiden Hessenliga-Reserven behielten die Gastgeber von der zweiten Mannschaft aus Friedberg die Oberhand. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kovacevic verlor das erste Punktspiel der Saison mit 2:5. Besonders ärgerlich, da seine Mannschaft in der zweiten Hälfte lange Zeit mit einem Mann mehr auf dem Feld stand, nachdem Türk Gücüs Kenne Wa die Ampelkarte sah. Insgesamt bot sich den Zuschauer in Ober-Rosbach ein turbulentes Kreisoberliga-Spiel, denn sie sahen nicht nur sieben Treffer insgesamt, sondern auch gleich drei Strafstoßtore.

Letzte News Junioren

Neuer Trikotsatz von Optik Engelke für die B-Junioren des FV

Die B-Junioren um Trainer Kevin Kühn haben den Aufstieg in die Gruppenliga in der vergangenen Saison erst in den Relegationsspielen verpasst. Bei dem neuen Anlauf in der kommenden Spielzeit 2018/19 kann die Mannschaft bereits im Vorfeld optisch punkten. Denn dank der Unterstützung vom Junioren-Partner des FV Bad Vilbel, dem Bad Vilbeler Traditionsunternehmen Optik Engelke, gab es einen neuen Trikotsatz. Für den 1. Vorsitzenden des FV, Willi Eckhardt, der mit der Mannschaft den Trikotsatz entgegennahm, ist dies keine Selbstverständlichkeit. „Wir sind Jens Meurer und dem Team von Optik Engelke sehr dankbar, dass sie unsere Jugendarbeit so unterstützen. In Zeiten, in der viele Unternehmen sich aus dem Sponsoring von kleineren Vereinen zurückgezogen haben, ist dies eine große Freude für uns.“

 

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

 

E1 mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen

Mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen gegen die JSG Florstadt (9:6) und Germania Enkheim II (6:1) im Rücken geht die E1 in das vorletzte und vorentscheidende Spiel gegen die SG Rodheim in der Meisterschaft. Dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner in beiden Partien überzeugen - wobei es erst einmal mit einem Schreck begann (...)

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017