Am Freitag Abend musste die Mannschaft von Amir Mustafic die weite Reise nach Wald-michelbach antreten. Doch diese hat sich mehr als gelohnt. Nach der ärgerlichen Heimniederlage gegen Urberach setzte sich das Team an der Bergstraße mit 3:1 durch und sicherte sich so, die zwischenzeitliche Tabellenführung. Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte, schaltete das FV-Team im zweiten Abschnitt einen Gang hoch und konnte durch die Treffer von Benjamin Sabic (Per Foulelfmeter), Lukas Knell und Ajdin Maksumic drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Spielbericht zum 3:1 in Wald-Michelbach der Wetterauer Zeitung vom 16.09.2017

Eitel Sonnenschein bei den Fußballern des FV Bad Vilbel: Durch einen souveränen 3:1 (0:0)-Auswärtserfolg beim zu Hause bis dato ungeschlagenen Odenwald-Club Eintracht Wald-Michelbach beendete der heimische Verbandsligist seine zuletzt zu registrierende Offensiv-Flaute und übernahm nach dem fünften Saisonsieg zumindest bis zum morgigen Sonntag die Führung im Gesamtklassement.

Personelle Änderungen, die Bad Vilbels Coach Amir Mustafic nach der jüngsten 0:1-Heimpleite gegen Urberach angekündigt hatte, gab es in dreifacher Form: Adnan Alik und Dominik Emmel begannen für den beruflich verhinderten Abwehrchef Jonas Grüter und Oleg Huwa. Vorne stürmte Lukas Knell anstelle von Filip Osman an der Seite von Ajdin Maksumic und Alexander Bauscher. Halbzeit eins bescherte den rund 150 Zuschauern auf dem Wald-Michelbacher Kunstrasenplatz ein schnelles, aber an Torchancen armes Spiel. Beide Abwehrreihen hatten alles im Griff. Dennoch wäre den Gästen in der 29. Minute um ein Haar die Führung geglückt: Ajdin Maksumic bediente Lukas Knell, doch der FV-Angreifer scheiterte an Eintracht-Keeper Marcel Jährling.

Den Grundstein zum Sieg legte die Mustafic-Elf Mitte der zweiten Hälfte mit drei Treffern binnen einer Viertelstunde. Zunächst (62.) verwandelte Benjamin Sabic einen von Wald-Michelbachs Außenverteidiger Kappes an Alexander Bauscher verursachten Foulelfmeter zur Führung. Fünf Minuten später verdoppelte Lukas Knell das Polster per 14-Meter-Schrägschuss, den der gut aufgelegte Ajdin Maksumic durch einen punktgenauen Diagonalpass ermöglichte. Maksumic selbst durfte sich nach 77 Minuten in die Torschützenliste eintragen – und zwar per Kopfball nach Knells Flanke. Kleiner Trost für die Platzherren: Ihnen war in der Schlussphase durch den eingewechselten Marcel Weyrauch noch der Ehrentreffer zum 1:3-Endstand vergönnt.

 

Eintracht Wald-Michelbach: Jährling – Kappes, Besic, Stojnic, Kolcak – Memic, Artun (59. Schmidt), Kocakal (77. Weyrauch), Tomizawa, Bundschuh – Brunner

FV Bad Vilbel: Orband – Geh, Babic, Alik – Uslu, Emmel, Sabic, Knauer – Maksumic, Bauscher (91. Huwa), Knell (86. Barkok)

 

Tore: 0:1 (62., FE) Sabic, 0:2 (67.) Knell, 0:3 (77.) Maksumic, 1:3 (81.) Weyrauch

Schiedsrichter: Malte Kirschner (Mainz)

Zuschauer: 150

 

Uwe Born

Letzte News Senioren

Meister empfängt Vizemeister- Letztes Spiel der Saison

Am Freitag Abend empfängt unsere Mannschaft um 20:15 Uhr Türk Gücü Friedberg. Viele hatten ja bereits erwartet, dass dabei um die Meisterschaft gehen kann und sich erst im letzten Meisterschaftsspiel der Titel in der Verbandsliga Süd entscheidet. Doch nach letztem Sonntag steht fest, dass unsere Mannschaft mit vier Punkten Vorsprung nicht mehr abzufangen ist und als Meister nach 11 Jahren wieder in die Hessenliga zurückkehrt. Dennoch will Meistertrainer Amir Mustafic sich und den zuschauern ein gutes Fußballspiel beiten. Dabei wird er ohne die angeschlagenen Jonas Grüter, Benjamin Sabic und Adnan Alik auskommen müssen. Ebenso wird vielleicht der ein oder andere Spieler aus Reihe zwei noch einmal die Gelegenheit erhalten, sich von Beginn an zu zeigen. Neben hoffentlich 90 spannenden Fußballminuten gibt es an einem solchen Spieltag aber auch noch weitere Momente. So werden Keeper Robin Orband (Piloten-Ausbildung in Hamburg), Stürmer Ugur Erdogan (SC 1960 Hanau) und Dominik Schlatter (Ziel unbekannt) das Nidda-Sportfeld und damit den FV verlassen und werden entsprechend verabschiedet. Ebenso wird unsere mannschaft auch noch die Meisterehrung zu teil. Genung Gründe vorbei zu schauen.

 

FV zieht in Kreispokalendspiel ein - 2:1 in Dortelweil

Am Mittwochabend war unsere Mannschaft im Halbfinale um den krombacher Kreispokal zu Gast beim SC Dortelweil. Mit einem späten Treffer sicherte dabei Lukas Knell den Finaleinzug. Nachdem die Hausherren aus Dortelweil zur Pause mit 1:0 in Führung lagen, konnte Fatih Uslu nach 60. Minuten ausgleichen. Als alles nach einer Verlängerung aussah, nutzte Knell ein Missverständnis in der Dortelweiler Hintermannschaft zum Siegtreffer. Damit kann unser Team im Endspiel gegen TG Friedberg die Titelverteidigung perfekt machen.

 

Heimspiel gegen Ober-Roden fällt heute aus

Das für heute Abend angesetzte Spiel zwischen unserer ersten Mannschaft und Germania Ober-Roden muss verlegt werden. Die Stadt Bad Vilbel hat die Plätze auf dem Nidda-Sportfeld für heute gesperrt. Als neuer Termin steht bisher der 17.04.2018, um 20:00 Uhr. Weiter geht es für die Mustafic-Elf dann erst am Montag, um 15:00 Uhr. Dann tritt sie bei der SG Bruchköbel zum Nachholspiel an.

Letzte News Junioren

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

 

E1 mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen

Mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen gegen die JSG Florstadt (9:6) und Germania Enkheim II (6:1) im Rücken geht die E1 in das vorletzte und vorentscheidende Spiel gegen die SG Rodheim in der Meisterschaft. Dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner in beiden Partien überzeugen - wobei es erst einmal mit einem Schreck begann (...)

 

D2 gewinnt das Spitzenspiel 2:1 in Butzbach und bleibt unangefochtener Tabellenführer

Am sonnigen Sonntag des 22.04.2018 war die D2 zu Gast beim Tabellendritten VfR Butzbach. Bereits das Hinspiel war sehr umkämpft (Vilbel konnte 1:0 gewinnen) und jedem war klar, dass das kein Selbstläufer wird. Hinzu kam, dass die Butzbacher D1 spielfrei hatte und 5 ihrer besten Spieler für dieses Spiel an die D2 "auslieh". Vilbel sah sich also einem starken und gefährlichem Gegner gegenüber, der insgesamt mit 7 Spielern des Jahrgangs 2005 (!) antrat. Von Beginn an wurde auf beiden Seiten hart attackiert, doch Butzbach erwischte den besseren Start, konnte aber aus einer optischen Überlegenheit im Mittelfeld keine Torchancen erspielen.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017