Am Sonntag war unsere erste Mannschaft zu Gast auf der Sportanlage in Frankfurt Bonames. Gegen den Aufsteiger Sandzak Frankfurt konnte sich die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic einen umkämpften, aber verdienten 2:1-Auswärtserfolg sichern und bleibt somit auch nach dem nächsten, für den FV spielfreien, Spieltag an der Tabellenspitze der Verbandsliga. Nach einer ausgeglichenen ersten halbzeit lag unser Team dennoch zurück, da die Gastgeber aus Sandzak per Strafstoß mit 1:0 in Führung gehen konnten. Nach dem Seitenwechsel dominierte dann allerdings die FV-Elf, und folgerichtig kam sie auch prompt zum Ausgleich. Nuh Uslu glich in der 52. Minute aus, den Siegtreffer erzielte dann der kurz zuvor eingewechselte Alexander Bauscher (63.).

Spielbericht zum 2:1-Auswärtssieg der Wetterauer Zeitung vom 02.10.2017

Amir Mustafic, Trainer des Fußball-Verbandsligisten FV Bad Vilbel, strahlte über das ganze Gesicht. Gerade hatte seine Mannschaft auf dem Bonameser Kunstrasenplatz das schwere Auswärtsspiel bei Aufsteiger Sandzak Frankfurt mit 2:1 (0:1) gewonnen, und der Coach der Brunnenstädter durfte zufrieden konstatieren: »Taktische Anweisungen, die vorab ausgegeben worden sind, haben die Spieler eins zu eins umgesetzt und sich auch durch einen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen lassen.« Der Sieg sei verdient gewesen, »denn wir hatten in einer temporeichen Partie optische Vorteile und mehr Torchancen.« Angenehme Begleiterscheinung nach dem siebten Saisondreier: Die Grün-Weißen haben Platz eins erfolgreich verteidigt und werden, obwohl sie am morgigen elften Spieltag pausieren, das Gesamtklassement der Verbandsliga Süd auch bis zum kommenden Wochenende mit nunmehr 22 Zählern auf dem Konto anführen.

Zur Pause lag der Spitzenreiter, der in der Abwehr mit Oleg Huwa anstelle des grippekranken Jonas Grüter begann, knapp hinten. Das lag an einer Situation aus der 23. Minute: Davor Babic holte Frankfurts Goran Dokic an der Strafraumgrenze von den Beinen, der Referee entschied sofort auf Elfmeter. Aleksandar Mastilovic ließ FV-Keeper Robin Orband keine Abwehrchance – 1:0 für Sandzak. Davon unbeeindruckt übernahm Bad Vilbel das Kommando und setzte die Abwehrabteilung der Platzherren zunehmend unter Druck. Chancen blieben nicht aus: Zoran Djordjevic scheiterte zweimal an Frankfurts Torwart Elvis Nurkovic (30./49), Dominik Emmel verzog nach Djordjevics Auflage in der 50. Minute um wenige Zentimeter.

Zwei Minuten später wurden die Bemühungen der vor allem läuferisch enorm starken FV-Truppe belohnt: Kapitän Nuh Uslu traf nach Doppelpass mit Ajdin Maksumic aus 14 Metern flach zum 1:1-Ausgleich. Und die Mustafic-Elf blieb am Drücker. Der für Maksumic eingewechselte Alexander Bauscher stand in der 63. Minute goldrichtig und besorgte nach Djordjevics Schuss, den Nurkovic nach vorne prallen ließ, per Abstauber die 2:1-Führung. Sandzak Frankfurt verstärkte fortan seine Offensivbemühungen. Zehn starke Minuten, in denen nacheinander Umeda (71.), Hirakawa (76./Huwa klärte auf der Linie) und Cakovic (77./Pfosten) vergaben, waren allerdings zu wenig, um das Blatt zu wenden. Jedenfalls war Bad Vilbel in der Schlussphase mit Konterattacken dem dritten Treffer näher als Sandzak dem Ausgleich. So strich Bauschers Heber nach Dominik Schlatters Steilpass in der 89. Minute über Nurkovics Kasten, doch das störte auf Bad Vilbeler Seite niemanden mehr.

Sandzak Frankfurt: Nurkovic, Omerovic, Weber, Mastilovic, Sadovic, Umeda, Murat Sejdovic (46. Derdemez), Ljubicic, Jukic (70. Hirakawa), Printemps (59. Cakovic),Dokic

FV Bad Vilbel: Orband – Babic, Geh, Huwa – Nuh Uslu, Emmel, Sabic, Knauer – Djordjevic (89. Alik), Maksumic (61. Bauscher), Knell (90. Schlatter)

 

Tore: 1:0 (23./Foulelfmeter) Mastilovic, 1:1 (52.) Nuh Uslu, 1:2 (63.) Bauscher

Schiedsrichter: Ismail Koc (Steinau)

Zuschauer: 130

 

Uwe Born

Nächstes Spiel - 1. Mannschaft - Verbandsliga

Letzte News Senioren

Erste Mannschaft überwintert als Tabellenführer

Besser hätte der Jahresabschluss nicht laufen können. Im Heimspiel gegen Rot-Weiß Frankfurt ll sichert sich unsere erste Mannschaft erneut einen deutlichen Heimsieg und sichert sich somit die Tabellenspitze über die Weihnachtspause der Verbandsliga Süd. Im ersten Spielabschnitt kam unser Team noch nicht richtig in Schwung und hatte kru vor der Pause Glück, das die Gäste asu Frankfurt zwei gute Möglichkeiten ausließen. Nach dem Seitenwechsel fand die Hessenliga-reserve aber so gut wie nicht mehr statt und der Überlegenheit unserer Mannschaft nichts mehr entegegen zu setzten. Folgerichtig siegte man am Ende mit 4:0 und ließ dabei sogar noch einige gute Gelegenheiten aus.

 

Erste Mannschaft spielt bereits am Freitag Abend

Eigentlich sollte das letzte Punktspiel 2017 am Sonntag stattfinden, allerdings wurde die Partie gegen die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Frankfurt kurzfristig verlegt. Nun spielt die Mannschaft von Amir Mustafic bereits am Freitag Abend um 19:30 Uhr ihr Heimspiel gegen die Hessenliga-Reserve. Mit einem Sieg könnte sich unser Team die Herbstmeisterschaft sichern und als Tabellenführer der Verbandsliga überwintern. Das dies jedoch kein Selbstläufer wird, weiß auch der FV-Coach. "Das ist eine junge und talentierte Mannschaft, die spielen und laufen kann. Wenn wir aber unsere Leistung und unser Selbstvertrauen auf den Platz bringen, dann ist ein Sieg drin" so Mustafic.

 

Erste Mannschaft behauptet mit 2:1 in Darmstadt Tabellenspitze

Auch beim Gastspiel in Darmstadt bleibt unser Team nicht zu bezwingen. Bei Rot-Weiß Darmstadt siegt die Mannschaft mit 2:1 und bleibt somit weiterhin das Spitzenteam der Verbandsliga Süd. Die Treffer erzielten Lukas Knell und Adnan Alik. Mit einem Pflichtspiel weniger und einem Punkt mehr als Verfolger Türk Gücü Friedberg kann sich die Mustafic-Elf am kommenden Sonntag mit einem Sieg im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Frankfurt (15:30 Uhr) die Herbstmeisterschaft sichern.

Letzte News Junioren

E1 bei Testspielen mit Licht und Schatten

In zwei Freundschaftsspielen gegen Kreisligisten bereitete sich die E1 auf die Rückrunde vor - dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner einmal gewinnen und einmal gab es eine Niederlage. 

FV Bad Vilbel gegen Rot Weiß Frankfurt 2:7 (1:4)

Los ging es am 27. Januar mit einem Spiel gegen den starken Frankfurter Kreisligisten Rot-Weiß Frankfurt. Dieser liegt in der Liga auf Rang 3 und dabei unter anderem vor der E1 des FSV Frankfurt und im November gelang es Rot-Weiß Frankfurt sogar Makkabi Frankfurt und damit die vermeintlich beste E-Jugend Frankfurts zu schlagen - und so war es nicht verwunderlich, dass der Gegner spielerisch überlegen war. Trainer Hans hatte vor dem Spiel die Parole ausgegeben, mit allen Mitteln dagegen zu halten und nicht zweistellig zu verlieren - und das klappte dann auch. Das Spiel ging mit 2:7 verloren. 

 

E1 scheitert beim Heimturnier im Halbfinale unglücklich

Beim Heimturnier am letzten Feriensonntag ist die E1 nach einem dramatischen Sieben-Meter-Schießen im Halbfinale gegen die SpVgg Hochheim ausgeschieden und wird am Ende Vierter. Die Vorrunde beendete die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner mit zwei Siegen und einem Remis noch als Gruppenerster vor dem Turniersieger FT Wiesbaden. Gegen diesen gewann die E1 im ersten Gruppenspiel in einem hart umkämpften Spiel durch ein spätes Tor von Victor nach einem schnell vorgetragenen Konter. Der Sieg war letztendlich verdient, wobei sich die Mannschaft aus Wiesbaden als hartnäckiger Gegner erwiesen hat. Gerade in der Offensive waren der Gegner sehr stark, so dass Torwart Tjark alle Hände voll zu tun hatte. Aber mit Glück und sehr viel Geschick in der Defensivarbeit blieb der Kasten sauber.

 

E1 auch in Winterpause erfolgreich

Nach dem Abschluss der Hinrunde als Tabellenerster ruhte bei der E1 nicht der Ball, sondern rollte nach der erfolgreichen Hinrunde der Spielzeit 2017/18 munter weiter – und das nicht nur im Training, sondern auch bei Freundschaftsspielen gegen Frankfurter Mannschaften. Höhepunkt dabei war sicher der ungefährdete 6:2-Sieg beim SV 1894 Sachsenhausen am 10. Dezember.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017