Nachdem es bereits im heimspiel gegen Nidda ein 6:0 zu bejubeln gab, zeigte sich unsere erste Mannschaft am Freitag im Heimspiel gegen die Usinger TSG erneut von ihrer besten Seite. Erneut setzte sich die Elf von Trainer Amir Mustafic mit 6:0 durch und baute so den Vorsprung auf die Verfolger ab Platz drei aus. Bereits früh war am Freitag das Spiel entschieden. Zoran Djordjevic überzeugte dabei mit seinen drei Treffern im ersten Abschnitt voll und ganz. Da sich auch Djordjevic Angriffspartner Lukas Knell in die Torschützenliste eintrug ging man mit einem 4:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sorgten Ajdin Maksumic und Alexander Bauscher für den Endstand.

Spielbericht der Wetterauer Zeitung zum 6:0 gegen die Usinger TSG (07.10.2017)

Führt in der Verbandsliga Süd der Weg zur Meisterschaft tatsächlich nur über den FV Bad Vilbel? Nach der Partie gegen die Usinger TSG, die FV-Coach Amir Mustafic und seiner Mannschaft am Freitagabend vor heimischer Kulisse einen 6:0 (4:0)-Kantersieg bescherte, scheinen Kenner der Szene, die diese Meinung vertreten, gar nicht so verkehrt zu liegen. Jedenfalls war der auch in dieser Höhe verdiente Erfolg über die Taunusstädter für die Fußballer aus der Brunnenstadt nach Wald-Michelbach, Nidda und Sandzak Frankfurt der bereits vierte Sieg in Serie, womit sie mit nunmehr 25 Zählern auf dem Konto das Gesamtklassement weiterhin anführen.

 

Wer auf dem Niddasportfeld mit einem spannenden Schlagabtausch rechnete, wurde schnell eines Besseren belehrt. Zu deutlich war die Bad Vilbeler Dominanz gegen ein allerdings ersatzgeschwächtes Usinger Team, das beim phasenweise rasanten Tempospiel der Brunnenstädter des Öfteren nur Begleitschutz lieferte. Insbesondere Zoran Djordjevic entpuppte sich für die Abwehr der Kopp-Truppe als Schreckgespenst. Der trickreiche FV-Stürmer eröffnete in der neunten Minute den Torreigen, erhöhte zehn Minuten später nach Lukas Knells Ecke und Nuh Uslus Kopfball-Verlängerung auf 2:0 und zeichnete in der 32. Minute auch für den vierten Bad Vilbeler Treffer verantwortlich. Nuh Uslu hatte zunächst den Pfosten getroffen – Djordjevic vollendete mühelos aus kurzer Distanz. Dazwischen (21.) lag das 3:0 für die Platzherren. Beim schönsten Tor der Mustafic-Elf erwies sich Lukas Knell nach Dominik Emmels Flanke mit einem raffinierten 18-Meter-Schlenzer als sicherer Vollstrecker.

 

 

Ab der zweiten Hälfte schaltete Bad Vilbel zwar einen Gang zurück, kontrollierte das Spiel aber weiterhin ohne Probleme. Bezeichnend, dass den Usingern in der Offensive keine einzige Torchance von Format vergönnt war. FV-Treffer Nummer fünf durfte in der 52. Minute notiert werden, wobei TSG-Torwart Niklas Schulze mit einem verunglückten Abspiel tüchtig Pate stand. Lukas Knell bedankte sich, bediente den besser postierten Ajdin Maksumic , der den Ball über die Linie drückte. Der eingewechselte Ugur Erdogan hätte schon in der 79. Minute das halbe Dutzend voll machen können , doch bei dessen Freistoß stand der Pfosten im Weg. Ein Elfmeter, verursacht in der Schlussminute von Keeper Schulze an Alexander Bauscher, nutzte der Gefoulte selbst zum 6:0-Endstand.

 

 

FV Bad Vilbel: Orband – Grüter (62. Huwa), Geh, Babic – Nuh Uslu, Emmel, Sabic, Knauer – Maksumic (68. Erdogan), Djordjevic, Knell (59.) Bauscher

 

Usinger TSG: Schulze – Selzer (55. Baba), Wielpütz, Strenkert, Bretschneider – Miot Pascke, Grill – Tilger, Günther (75. Waschkau), Weber – Pelka

 

 

Tore: 1:0 (9.) Djordjevic, 2:0 (19.) Djordjevic, 3:0 (21.) Knell, 4:0 (32.) Djordjevi, 5:0 (52.) Maksumic, 6:0 (90./FE) Bausche

Schiedsrichter: Thorsten Eick (Alsfeld)

Zuschauer: 160

 

Uwe Born

Nächstes Spiel - 1. Mannschaft - Verbandsliga

Letzte News Senioren

Erste Mannschaft baut Tabellenführung aus - 2:0 in Bad Homburg

Am Sonntag war die erste Mannschaft zu Gast auf der Bad Homburger Sportanlage Nord-West und wusste bei Sonnenschein, den schönen Herbstatg zu veredeln. Allerdings dauerte es nicht nur bis die Begegnung gegen Vatanspor Bad Homburg beginnen konnte - das Vorspiel endete erst mit einer Viertelstunde Verspätung - sondern auch bis sich unser Team in der Offensive in Szene setzen konnte. Nachdem beide Mannschaften in Halbzeit eins relativ wenig an erfreulichem Offensivfußball zeigten, wurde es im zweiten Abschnitt besser. So konnte sich die Sturmreihe mit Lukas Knell und Zoran Djordjevic in die Torschützenliste eintragen und dies obwohl die Mustafic-Elf ab der 59. Minute aufgrund einer fragwürdigen Gelb-Roten karte für Dennis Geh in Unterzahl spielen musste. Allerdings fiel diese nummerische Unterzahl nicht auf, die Mannschaft belohnte sich vielmehr mit einer geschlossen Teamleistung mit dem Dreier und damit auch mit dem Ausbau der Tabellenführung. Aktuell liegt unsere Mannschaft vier Punkte vor dem ersten Verfolger.

 

Erneut starker 6:0-Heimerfolg der ersten Mannschaft

Nachdem es bereits im heimspiel gegen Nidda ein 6:0 zu bejubeln gab, zeigte sich unsere erste Mannschaft am Freitag im Heimspiel gegen die Usinger TSG erneut von ihrer besten Seite. Erneut setzte sich die Elf von Trainer Amir Mustafic mit 6:0 durch und baute so den Vorsprung auf die Verfolger ab Platz drei aus. Bereits früh war am Freitag das Spiel entschieden. Zoran Djordjevic überzeugte dabei mit seinen drei Treffern im ersten Abschnitt voll und ganz. Da sich auch Djordjevic Angriffspartner Lukas Knell in die Torschützenliste eintrug ging man mit einem 4:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel sorgten Ajdin Maksumic und Alexander Bauscher für den Endstand.

 

Zweite Mannschaft bleibt im Tabellenkeller stecken

Nach dem Auftaktsieg gegen den FC Kaichen im August setzte es für die zweite Mannschaft in der Kreisoberliga sieben Niederlagen in Folge. Danach folgten erst ein starkes Remis in Ober-Wöllstadt, sowie der verdiente 6:1-Heimerfolg am vergangenen Wochenende gegen den FC Karben. Eigentlich wollte man gegen die zweite Mannschaft des SC Dortelweil diesen Aufwärtstrend bestätigen, musste jedoch am Feiertag trotzt eines großen Chancenplus eine 2:3-Heimniederlage einstecken. Dabei kam man zwar nach einem 0:3-Rückstand noch einmal zurück, am Ende reichtes jedoch nicht emrh für Punkte. Damit bleibt das Team tief im Tabellenkeller stecken.

Letzte News Junioren

D2 spielt 1:1 gegen JSG Weisel II und bleibt Tabellenführer

Am 7. und vorletzten Spieltag der Hinrunde empfing der FV Bad Vilbel am 01.10.2017 die JSG Weisel II. Trotz ambitioniertem Start wurde recht schnell klar, dass das heutige Spiel kein Selbstläufer wird. Die Weiseler standen sehr kompakt und verteidigten clever sodass in den ersten Minuten der Partie auf beiden Seiten keinen Chancen erarbeitet werden konnten. Der FV versuchte nun verstärkt über den rechten Flügel vorzustoßen und kam zu ersten Überzahlsituationen vor dem gegnerischen Tor aber der letzte Pass kam (noch) nicht an. Zwar waren die Vilbeler zumeist im Ballbesitz, verzettelten sich jedoch zu oft in Einzelaktionen. Der Gegner stand in dieser Phase des Spiels sehr tief und beschränkte sich darauf zu verteidigen. Leider konnten die wenigen Torchancen nicht genutzt werden, sodass erstmals eine Partie mit 0:0 in die Halbzeit ging.

 

E1 verliert Spitzenspiel in Rodheim - Tabellenführung abgegeben

Erste Niederlage für die E1! Das Spiel stand von Anfang unter einem ungewohnten Vorzeichen. Der Gastgeber, die SG Rodheim I, ließ auf einem D-Jugendspielfeld (70 x 50 Meter - vorgesehen sind für die E-Jugend 55 x 35 Meter) spielen und schuf damit für die Truppe von Hans Weingärtner aber ein ungewohntes Terrain. Der Schiedsrichter vermerkte es in seinem Bericht, aber Hans nahm die Herausforderung an und trat das Spiel an. 

Seiner Truppe war die Unsicherheit aber anzumerken - die Jungs und Emmi standen gerade bei den Kontern meist zu weit weg von den Gegnern. So war die E1 zwar spielerisch überlegen, wurde aber eiskalt ausgekontert. Zudem hatte die Truppe viel Pech bei ihren Abschlüssen.

 

Erster Titel für den FV - B1 holt den Kreispokal

B Junioren Kreispokal - FV Bad Vilbel : JSG Wöllstadt/Ilbenstadt/Kaichen

Nach einer sehr nervösen ersten Halbzeit gewinnt die B-Jugend des FV Bad Vilbels den Kreispokal.

Nach bereits 4.Minuten konnte der FV nach einer Ecke in Führung gehen. Owen Hare köpfte den Ball aus 5 Metern in das Gästetor. Trotz der frühen Führung konnten die Jungs ihre spielerische Klasse und ihr gewohntes Kombinationsspiel nicht auf den Platz bringen. Ungewohnt viele Fehler leisteten sich die Vilbeler im sonst starken Aufbauspiel. Nach 13.Minuten konnten die Gäste ebenfalls nach einer Ecke ausgleichen. Die erste Hälfte war sehr umkämpft und kristallisierte sich zu einem spannenden Pokalfight. In der 27.Minute erwischte Leo Raisig den Gästekeeper auf dem falschen Fuß und konnte somit, nach flacher Hereingabe von Giuanluca Capra, dass 2:1 erzielen.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017