Bereits zum zweiten mal traf die Mustafic-Elf in dieser noch jungen Spielzeit auf Türk Gücü Friedberg. Wie auch schon im Hinspiel behielt unsere Mannschaft die Obberhand und sicherte sich die drei Punkte. Dank einer guten leistung siegte das Team am Ende mit 2:1 und konnte sich über die Saisonzähler sieben bis neun freuen. "Wir sind heute auf ein besseres Team gestoßen, als noch im Hinspiel", so Trainer Amir Mustafic, "doch auch diese Mal habe ich einen verdienten Erfolg meiener Mannschaft gesehen. Sicherlich wäre es gut, wenn wir unsere Chancen noch besser nutzen würden, aber kit neuen Punkten bin ich bsiher sehr zufrieden."

Spielbericht

Gegenüber dem 0:1-Auswärtserfolg nahm FV-Trainer Amir Mustafic keine Änderung in seiner Startelf vor. So begann die Mannschaft auch zielstrebig, zog sich im Verlauf der ersten hälfte jedoch etwas zurück. Die beste Gelegenheit bot sich bereits nach drei Minuten für Alexander Bauscher, doch er zögerte erst zu lange und blieb am letzten Abwehrbein hängen. Die Gäste aus Friedberg kamen ihrerseits kaum zu nennenswerten Abschlüssen, die Abwehrreihe des FV stand stabil. In der 26. Minute hätte Benjamin Sabic die Führung erzielen müssen, als nach einer Kopfballverlängerung aus kurzer Distanz frei vor dem Gästetor auftauchte, allerdings keinen Druck hinter den Ball brachte. Als wahrscheinlich der Großteil der gut 250 Zuschauer bereits in der Halbzeitpause war, nahm sich FV-Angreifer Kristijan Bejic ein herz und zog aus 18 Metern ab. Sein Schuss konnte Gäste-Keeper Grbovic nicht abwehren, so dass unmittelbar mit dem Pausenpfiff die FV-Führung fiel.

Nach dem Seitenwechsel ging es gleich munter los. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff von Schiedsrichter Reimund aus Zwingenberg scheiterte Tim Tilger aus kurzer Distanz. Nach einem Freistoß des bereits in Halbzeit eins für den verletzten Ajdin Maksumic eingewechselten Lukas Knell konnte Grbovic den Ball nicht entscheidend klären, doch Tilgers Abschluss wurde vor der Linie geblockt. Im unmittelbaren Gegenzug fiel dann der überraschende Ausgleich.

Bilder vom 2:1-Heimsieg gegen Türk Gücü Friedberg

Nach einer Rechtsflanke stand Türk Gücüs Angreifer Bahssou richtig und konnte aus kurzer Entfernung den Ball ins Netz befördern. Doch die Antwort des FV-Teams erfolgte nur kurze Zeit später, als Lukas Knell nach Zuspiel von Bejic die erneute Führung besorgte. Danach bot sich im Angriffsspiel sehr viel Raum zum Kombinieren, doch im Abschluss haperte es ein bisschen. So verpasste in der 69. Minute der ebenfalls eingewechselte Fatih Uslu ebenso das vorentscheidende Tor, wie auch eine Minute später Lukas Knell, dessen Lattenknaller wieder ins Feld sprang (70.). Weitere Gelegenheiten wurden schlecht ausgespielt oder beim Gästeschlussmann war Endstation, So konnte dieser in der 81. Minute gegen Knauer klären, nachdem dieser gleich zwei Gegenspieler stehen ließ.

So musste man bis zum Abpfiff zittern, wobei die Gäste lediglich zwei Mal gefährlich vor dem FV-Gehäuse auftauchten. Doch FV-Goalie Sadra Sememy zeigte erneut eine starke Leistung und konnte sowohl Zarges Freistoß, als auch Takahashis Schuss abwehren.

FV Bad Vilbel: Sadra Sememy – Dennis Geh, Jonas Grüter, Ugur Aslan, Benjamin Sabic, Tim Tilger, Thorben Knauer, Dominik Emmel – Alexander Bauscher (89. Adnan Alik), Ajdin Maksumic (32. Lukas Knell), Kristijan Bejic (68. Fatih Uslu)

Letzte News Senioren

Dusan Bosancic neuer Trainer der zweiten Mannschaft des FV

Der 28-jährige Dusan Bosancic leitet seit dem letzten Wochenende die Geschicke der zweiten Mannschaft des FV Bad Vilbel. Bereits beim Spiel in der KOL Friedberg gegen Staden stand der neue Übungsleiter an der Seitenlinie. Bosancic verbrachte die ersten Jahre seiner Spielerlaufbahn in seiner Heimat Bosnien und Herzegowina beim FC Borac Banja Luka bevor er in Wien ansässig war. Dort schnürte er u.a. für Admira Technopol, den KSV Ankerbrot Monte Laa, den SV Schwechat und Blau-Weiß Wien die Fußballschuhe. Seine Trainerausbildung machte er ebenfalls in Wien und war dort zuletzt im Juniorenbereich tätig. Beim FV wird er eng mit Chef-Trainer Amir Mustafic, sowie der U19 zusammenarbeiten und versuchen als Bindeglied zwischen dem FV-Nachwuchs und den Senioren zu fungieren.

 

Verdienter 2:1-Erfolg im Heimspiel gegen Türk Gücü Friedberg (incl. PK)

Bereits zum zweiten mal traf die Mustafic-Elf in dieser noch jungen Spielzeit auf Türk Gücü Friedberg. Wie auch schon im Hinspiel behielt unsere Mannschaft die Obberhand und sicherte sich die drei Punkte. Dank einer guten leistung siegte das Team am Ende mit 2:1 und konnte sich über die Saisonzähler sieben bis neun freuen. "Wir sind heute auf ein besseres Team gestoßen, als noch im Hinspiel", so Trainer Amir Mustafic, "doch auch diese Mal habe ich einen verdienten Erfolg meiener Mannschaft gesehen. Sicherlich wäre es gut, wenn wir unsere Chancen noch besser nutzen würden, aber kit neuen Punkten bin ich bsiher sehr zufrieden."

 

FV Bad Vilbel trennt sich von Kenan Kovacevic

Der FV Bad Vilbel stellt seinen bisherigen Trainer der zweiten Mannschaft, Kenan Kovacevic, mit sofortiger Wirkung frei. Nach intensiven Beratungen seitens des Vereinsvorstandes kam man zu dem Schluss, dass eine weitere Zusammenarbeit leider nicht mehr möglich ist. Die Trennung von Kovacevic erfolgte am Montagabend vorwiegend auf Grundlage der sportlichen Situation der Kreisoberligamannschaft (derzeit mit 0 Punkten Tabellenletzter. Der FV Bad Vilbel wünscht Kenan Kovacevic alles Gute für seine weitere Zukunft.

Derzeit steht noch kein Nachfolger fest, der Vorstand führt aber bereits Gespräche und hofft zeitnah, eine langfristige Lösung präsentieren zu können.

Letzte News Junioren

U19 startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison

Nach zwei Spieltagen in der A-Junioren Verbandsliga hat die U19 um ihren neuen Trainer Bratislav Paijic mit drei Punkten einen ordentlichen Start hingelegt. Gleich zu Beginn der neuen Spielzeit ging es für den FV-Nachwuchs nach Bruchköbel. Dort sicherte sich das Team bei der SG einen ungefährdeten 6:1-Erfolg. Die einzige Schwächephase gab es dort kurz vor der Halbzeit, als die Gastgeber zum zwischenzeitlichen 3:1 verkürzen konnten. Für die dennoch beruhigende Pausenführung sorgten Domenico Federico (8. und 35.) sowie Fabian Boy (15.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten dann Efthimios Savoulidis per Doppelpack (55. und 60.), swoie erneut Federico mit seinem dritten Tagestreffer zum 6:1-Endstand.

 

Neuer Trikotsatz von Optik Engelke für die B-Junioren des FV

Die B-Junioren um Trainer Kevin Kühn haben den Aufstieg in die Gruppenliga in der vergangenen Saison erst in den Relegationsspielen verpasst. Bei dem neuen Anlauf in der kommenden Spielzeit 2018/19 kann die Mannschaft bereits im Vorfeld optisch punkten. Denn dank der Unterstützung vom Junioren-Partner des FV Bad Vilbel, dem Bad Vilbeler Traditionsunternehmen Optik Engelke, gab es einen neuen Trikotsatz. Für den 1. Vorsitzenden des FV, Willi Eckhardt, der mit der Mannschaft den Trikotsatz entgegennahm, ist dies keine Selbstverständlichkeit. „Wir sind Jens Meurer und dem Team von Optik Engelke sehr dankbar, dass sie unsere Jugendarbeit so unterstützen. In Zeiten, in der viele Unternehmen sich aus dem Sponsoring von kleineren Vereinen zurückgezogen haben, ist dies eine große Freude für uns.“

 

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017