Nach dem Auftaktsieg gegen den FC Kaichen im August setzte es für die zweite Mannschaft in der Kreisoberliga sieben Niederlagen in Folge. Danach folgten erst ein starkes Remis in Ober-Wöllstadt, sowie der verdiente 6:1-Heimerfolg am vergangenen Wochenende gegen den FC Karben. Eigentlich wollte man gegen die zweite Mannschaft des SC Dortelweil diesen Aufwärtstrend bestätigen, musste jedoch am Feiertag trotzt eines großen Chancenplus eine 2:3-Heimniederlage einstecken. Dabei kam man zwar nach einem 0:3-Rückstand noch einmal zurück, am Ende reichtes jedoch nicht emrh für Punkte. Damit bleibt das Team tief im Tabellenkeller stecken.

FV Bad Vilbel II – SC Dortelweil II 2:3 (0:3) (Quelle: Wetterauer Zeitung vom 04.10.2017)

Was für ein Spiel! Heute haben wir uns im Auslassen unserer besten Torchancen selbst übertroffen. Da braucht man sich Ende nicht wundern, wenn man mit leeren Händen dasteht“, lautete das emotionale Fazit von Bad Vilbels Übungsleiter Kenan Kovacevic. Als glücklich muss der Dortelweiler Sieg bezeichnet werden. Die Gäste sahen sich fast die gesamten 90 Minuten in die Defensive gedrängt. Doch wenn sie es schafften, für Entlastung zu sorgen, war dies auch von Erfolg gekrönt. So konnten die Gäste in Durchgang eins eine 3:0-Pausenführung herausschießen. Torschützen waren hierbei Oliver Steffen (15.) und Orhan Köroglu mit einem Doppelpack (35./43.). In Durchgang zwei berannten die Brunnenstädter das Gästetor weiterhin, doch weder Erdogan, Uslu oder Irfan Köroglu vermochten den Ball im Gästetor unterzubringen. Erst ein Foulelfmeter, sicher verwandelt durch Marius Kenne Wa in Minute 63, ließ bei Bad Vilbel Hoffnung aufkommen. Als Fatih Uslu in der 75. Minute den 2:3-Anschlusstreffer erzielt hatte, startete Bad Vilbel eine Schlussoffensive. Doch Pfosten, Unvermögen und eine starke Abwehrleistung seitens Dortelweil ließen keinen weiteren Treffer mehr zu. „Heute hatten wir endlich mal das Glück, welches uns in den letzten Wochen gefehlt hat“, kommentierte SC-Trainer Hans Wrage.

FV Bad Vilbel II: Döring, Karakus, Coniglio, Alik, Keoseoglu, Palcewski, Kenna Wa, Sedat Köreoglu, Erdogan, Uslu, Irfan Köreoglu,Beslen, Kirci, Hakan Köreoglu, Lee Hare, Abedin

 

FV Bad Vilbel II – FC Karben 6:1 (2:1)

Zwar erwischten die Gäste aus Karben einen perfekten Start und gingen bereits nach drei Minuten durch Gök in Führung, hatten aber im weiteren Spielverlauf kein Glück mehr. Ab der 20. Spielminute drehte dann unsere zweite Mannschaft auf und glich in der 31. Minute durch Anastasio Keoseoglu aus. Und noch vor der Halbzeit erzielte Irfan Köroglu per Kopfball in der 36. Minute die 2:1-Halbzeitführung. Nach dem Wechsel ging der Fv-Torreigen weiter. Erst stellte der Doppelschlag durch Hakan Köroglu (50.) und Fatih Uslu (52., Foulelfmeter) die Weichen auf Sieg, ehe diesen Marius Kenna Wa (65.) und Hakan Köreoglu (73.) noch höher ausfallen ließen.

FV Bad Vilbel II: Döring; Karakus (76. Beslen), Coniglio, Tello, Keoseoglu, Kirci (46. Hakan Köreoglu/83. Ilyas Bartok), Kenna Wa, Sedat Köreoglu, Uslu, Irfan Köreoglu, Palcewski.

 

TSG Ober-Wöllstadt – FV Bad Vilbel II 2:2 (1:1)

Imran Barkok erzielte nach 29. Mnuten die Führung für den FV ll. Grazioso glich für die Hausherren nach 38 Spielminuten aus kurzer Entfernung im Anschluss an eine Menzel-Ecke zum 1:1-Halbzeitstand aus. Nach dem Pausentee ging Ober-Wöllstadt durch Gonzales Buruezo’s Kopfball in Führung (58.). Den Ausgleich und 2:2-Endstand erzielte dann Christian Palcewski (76.) ebenfalls per Kopf.

FV Bad Vilbel II: Döring – Karakus, Lupica Coniglio, Huwa, Alik, Keoseoglu, Kenne Wa, Sedat Koeroglu, Imran Barkok, Irfan Koeroglu, Arheidt, Dubane, Ilyas Barkok, Palcewski, Beslen, Ohishi, Friedrich

Letzte News Senioren

Erste Mannschaft überwintert als Tabellenführer

Besser hätte der Jahresabschluss nicht laufen können. Im Heimspiel gegen Rot-Weiß Frankfurt ll sichert sich unsere erste Mannschaft erneut einen deutlichen Heimsieg und sichert sich somit die Tabellenspitze über die Weihnachtspause der Verbandsliga Süd. Im ersten Spielabschnitt kam unser Team noch nicht richtig in Schwung und hatte kru vor der Pause Glück, das die Gäste asu Frankfurt zwei gute Möglichkeiten ausließen. Nach dem Seitenwechsel fand die Hessenliga-reserve aber so gut wie nicht mehr statt und der Überlegenheit unserer Mannschaft nichts mehr entegegen zu setzten. Folgerichtig siegte man am Ende mit 4:0 und ließ dabei sogar noch einige gute Gelegenheiten aus.

 

Erste Mannschaft spielt bereits am Freitag Abend

Eigentlich sollte das letzte Punktspiel 2017 am Sonntag stattfinden, allerdings wurde die Partie gegen die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Frankfurt kurzfristig verlegt. Nun spielt die Mannschaft von Amir Mustafic bereits am Freitag Abend um 19:30 Uhr ihr Heimspiel gegen die Hessenliga-Reserve. Mit einem Sieg könnte sich unser Team die Herbstmeisterschaft sichern und als Tabellenführer der Verbandsliga überwintern. Das dies jedoch kein Selbstläufer wird, weiß auch der FV-Coach. "Das ist eine junge und talentierte Mannschaft, die spielen und laufen kann. Wenn wir aber unsere Leistung und unser Selbstvertrauen auf den Platz bringen, dann ist ein Sieg drin" so Mustafic.

 

Erste Mannschaft behauptet mit 2:1 in Darmstadt Tabellenspitze

Auch beim Gastspiel in Darmstadt bleibt unser Team nicht zu bezwingen. Bei Rot-Weiß Darmstadt siegt die Mannschaft mit 2:1 und bleibt somit weiterhin das Spitzenteam der Verbandsliga Süd. Die Treffer erzielten Lukas Knell und Adnan Alik. Mit einem Pflichtspiel weniger und einem Punkt mehr als Verfolger Türk Gücü Friedberg kann sich die Mustafic-Elf am kommenden Sonntag mit einem Sieg im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Rot-Weiß Frankfurt (15:30 Uhr) die Herbstmeisterschaft sichern.

Letzte News Junioren

E1 bei Testspielen mit Licht und Schatten

In zwei Freundschaftsspielen gegen Kreisligisten bereitete sich die E1 auf die Rückrunde vor - dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner einmal gewinnen und einmal gab es eine Niederlage. 

FV Bad Vilbel gegen Rot Weiß Frankfurt 2:7 (1:4)

Los ging es am 27. Januar mit einem Spiel gegen den starken Frankfurter Kreisligisten Rot-Weiß Frankfurt. Dieser liegt in der Liga auf Rang 3 und dabei unter anderem vor der E1 des FSV Frankfurt und im November gelang es Rot-Weiß Frankfurt sogar Makkabi Frankfurt und damit die vermeintlich beste E-Jugend Frankfurts zu schlagen - und so war es nicht verwunderlich, dass der Gegner spielerisch überlegen war. Trainer Hans hatte vor dem Spiel die Parole ausgegeben, mit allen Mitteln dagegen zu halten und nicht zweistellig zu verlieren - und das klappte dann auch. Das Spiel ging mit 2:7 verloren. 

 

E1 scheitert beim Heimturnier im Halbfinale unglücklich

Beim Heimturnier am letzten Feriensonntag ist die E1 nach einem dramatischen Sieben-Meter-Schießen im Halbfinale gegen die SpVgg Hochheim ausgeschieden und wird am Ende Vierter. Die Vorrunde beendete die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner mit zwei Siegen und einem Remis noch als Gruppenerster vor dem Turniersieger FT Wiesbaden. Gegen diesen gewann die E1 im ersten Gruppenspiel in einem hart umkämpften Spiel durch ein spätes Tor von Victor nach einem schnell vorgetragenen Konter. Der Sieg war letztendlich verdient, wobei sich die Mannschaft aus Wiesbaden als hartnäckiger Gegner erwiesen hat. Gerade in der Offensive waren der Gegner sehr stark, so dass Torwart Tjark alle Hände voll zu tun hatte. Aber mit Glück und sehr viel Geschick in der Defensivarbeit blieb der Kasten sauber.

 

E1 auch in Winterpause erfolgreich

Nach dem Abschluss der Hinrunde als Tabellenerster ruhte bei der E1 nicht der Ball, sondern rollte nach der erfolgreichen Hinrunde der Spielzeit 2017/18 munter weiter – und das nicht nur im Training, sondern auch bei Freundschaftsspielen gegen Frankfurter Mannschaften. Höhepunkt dabei war sicher der ungefährdete 6:2-Sieg beim SV 1894 Sachsenhausen am 10. Dezember.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017