Nach dem Auftaktsieg gegen den FC Kaichen im August setzte es für die zweite Mannschaft in der Kreisoberliga sieben Niederlagen in Folge. Danach folgten erst ein starkes Remis in Ober-Wöllstadt, sowie der verdiente 6:1-Heimerfolg am vergangenen Wochenende gegen den FC Karben. Eigentlich wollte man gegen die zweite Mannschaft des SC Dortelweil diesen Aufwärtstrend bestätigen, musste jedoch am Feiertag trotzt eines großen Chancenplus eine 2:3-Heimniederlage einstecken. Dabei kam man zwar nach einem 0:3-Rückstand noch einmal zurück, am Ende reichtes jedoch nicht emrh für Punkte. Damit bleibt das Team tief im Tabellenkeller stecken.

FV Bad Vilbel II – SC Dortelweil II 2:3 (0:3) (Quelle: Wetterauer Zeitung vom 04.10.2017)

Was für ein Spiel! Heute haben wir uns im Auslassen unserer besten Torchancen selbst übertroffen. Da braucht man sich Ende nicht wundern, wenn man mit leeren Händen dasteht“, lautete das emotionale Fazit von Bad Vilbels Übungsleiter Kenan Kovacevic. Als glücklich muss der Dortelweiler Sieg bezeichnet werden. Die Gäste sahen sich fast die gesamten 90 Minuten in die Defensive gedrängt. Doch wenn sie es schafften, für Entlastung zu sorgen, war dies auch von Erfolg gekrönt. So konnten die Gäste in Durchgang eins eine 3:0-Pausenführung herausschießen. Torschützen waren hierbei Oliver Steffen (15.) und Orhan Köroglu mit einem Doppelpack (35./43.). In Durchgang zwei berannten die Brunnenstädter das Gästetor weiterhin, doch weder Erdogan, Uslu oder Irfan Köroglu vermochten den Ball im Gästetor unterzubringen. Erst ein Foulelfmeter, sicher verwandelt durch Marius Kenne Wa in Minute 63, ließ bei Bad Vilbel Hoffnung aufkommen. Als Fatih Uslu in der 75. Minute den 2:3-Anschlusstreffer erzielt hatte, startete Bad Vilbel eine Schlussoffensive. Doch Pfosten, Unvermögen und eine starke Abwehrleistung seitens Dortelweil ließen keinen weiteren Treffer mehr zu. „Heute hatten wir endlich mal das Glück, welches uns in den letzten Wochen gefehlt hat“, kommentierte SC-Trainer Hans Wrage.

FV Bad Vilbel II: Döring, Karakus, Coniglio, Alik, Keoseoglu, Palcewski, Kenna Wa, Sedat Köreoglu, Erdogan, Uslu, Irfan Köreoglu,Beslen, Kirci, Hakan Köreoglu, Lee Hare, Abedin

 

FV Bad Vilbel II – FC Karben 6:1 (2:1)

Zwar erwischten die Gäste aus Karben einen perfekten Start und gingen bereits nach drei Minuten durch Gök in Führung, hatten aber im weiteren Spielverlauf kein Glück mehr. Ab der 20. Spielminute drehte dann unsere zweite Mannschaft auf und glich in der 31. Minute durch Anastasio Keoseoglu aus. Und noch vor der Halbzeit erzielte Irfan Köroglu per Kopfball in der 36. Minute die 2:1-Halbzeitführung. Nach dem Wechsel ging der Fv-Torreigen weiter. Erst stellte der Doppelschlag durch Hakan Köroglu (50.) und Fatih Uslu (52., Foulelfmeter) die Weichen auf Sieg, ehe diesen Marius Kenna Wa (65.) und Hakan Köreoglu (73.) noch höher ausfallen ließen.

FV Bad Vilbel II: Döring; Karakus (76. Beslen), Coniglio, Tello, Keoseoglu, Kirci (46. Hakan Köreoglu/83. Ilyas Bartok), Kenna Wa, Sedat Köreoglu, Uslu, Irfan Köreoglu, Palcewski.

 

TSG Ober-Wöllstadt – FV Bad Vilbel II 2:2 (1:1)

Imran Barkok erzielte nach 29. Mnuten die Führung für den FV ll. Grazioso glich für die Hausherren nach 38 Spielminuten aus kurzer Entfernung im Anschluss an eine Menzel-Ecke zum 1:1-Halbzeitstand aus. Nach dem Pausentee ging Ober-Wöllstadt durch Gonzales Buruezo’s Kopfball in Führung (58.). Den Ausgleich und 2:2-Endstand erzielte dann Christian Palcewski (76.) ebenfalls per Kopf.

FV Bad Vilbel II: Döring – Karakus, Lupica Coniglio, Huwa, Alik, Keoseoglu, Kenne Wa, Sedat Koeroglu, Imran Barkok, Irfan Koeroglu, Arheidt, Dubane, Ilyas Barkok, Palcewski, Beslen, Ohishi, Friedrich

Letzte News Senioren

FV zieht in Kreispokalendspiel ein - 2:1 in Dortelweil

Am Mittwochabend war unsere Mannschaft im Halbfinale um den krombacher Kreispokal zu Gast beim SC Dortelweil. Mit einem späten Treffer sicherte dabei Lukas Knell den Finaleinzug. Nachdem die Hausherren aus Dortelweil zur Pause mit 1:0 in Führung lagen, konnte Fatih Uslu nach 60. Minuten ausgleichen. Als alles nach einer Verlängerung aussah, nutzte Knell ein Missverständnis in der Dortelweiler Hintermannschaft zum Siegtreffer. Damit kann unser Team im Endspiel gegen TG Friedberg die Titelverteidigung perfekt machen.

 

Heimspiel gegen Ober-Roden fällt heute aus

Das für heute Abend angesetzte Spiel zwischen unserer ersten Mannschaft und Germania Ober-Roden muss verlegt werden. Die Stadt Bad Vilbel hat die Plätze auf dem Nidda-Sportfeld für heute gesperrt. Als neuer Termin steht bisher der 17.04.2018, um 20:00 Uhr. Weiter geht es für die Mustafic-Elf dann erst am Montag, um 15:00 Uhr. Dann tritt sie bei der SG Bruchköbel zum Nachholspiel an.

 

Ungefährdeter 3:0-Heimerfolg gegen Wald-Michelbach

Am Freitagabend empfing die erste Mannschaft Eintracht Wald-Michelbach und dürfte sich dabei über einen 3:0-Heimerfolg freuen. Die Gäste blieben durchweg harmlos, so das der Heimsieg zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet war. Ein wichtiger Faktor neben der wieder besser aufgelegten Offensivereihe, war erneut die gute Abwehrleistung. "Gegen uns ist es einfach sehr schwer, Torchancen herauszuspielen", so FV-Trainer Amir Mustafic, nachdem seine Mannschaft zum elften Mal ohne Gegntpr geblieben ist. Mit diesem Erfolg bleibt das Team weiterhin der Spitzenreiter in der Verbandsliga und will am Mittwoch, erneut vor heimischem Publikum, gegen Germania Ober-Roden (20:00 Uhr) nachlegen.

Letzte News Junioren

E1 mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen

Mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen gegen die JSG Florstadt (9:6) und Germania Enkheim II (6:1) im Rücken geht die E1 in das vorletzte und vorentscheidende Spiel gegen die SG Rodheim in der Meisterschaft. Dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner in beiden Partien überzeugen - wobei es erst einmal mit einem Schreck begann (...)

 

D2 gewinnt das Spitzenspiel 2:1 in Butzbach und bleibt unangefochtener Tabellenführer

Am sonnigen Sonntag des 22.04.2018 war die D2 zu Gast beim Tabellendritten VfR Butzbach. Bereits das Hinspiel war sehr umkämpft (Vilbel konnte 1:0 gewinnen) und jedem war klar, dass das kein Selbstläufer wird. Hinzu kam, dass die Butzbacher D1 spielfrei hatte und 5 ihrer besten Spieler für dieses Spiel an die D2 "auslieh". Vilbel sah sich also einem starken und gefährlichem Gegner gegenüber, der insgesamt mit 7 Spielern des Jahrgangs 2005 (!) antrat. Von Beginn an wurde auf beiden Seiten hart attackiert, doch Butzbach erwischte den besseren Start, konnte aber aus einer optischen Überlegenheit im Mittelfeld keine Torchancen erspielen.

 

U15 und U13 spielen um den Kreispokal

Am kommenden Wochenende (27. und 28.04.2018) finden auf dem neuen Kunstrasenplatz des FC Rendel die Endspiele um den Friedberger Kreispokal der Junioren statt. Auch der FV ist dabei gleich zwei Mal vertreten. Bereits am kommenden Freitag spielt die U15 des FV im Finale des C-Junioren Kreispokals gegen die JFV Wetterau. Los geht es für das Team um Trainerteam Schiebler/Arena im Karbener Stadteil um 18:30 Uhr. Am Samstag folgt dann um 15:00 Uhr die zweite Nachwuchsmannschaft des FV. Unsere U13 versucht sich den Titel bei den D-Junioren zu sichern. Gegner dort ist die JSG Weisel.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017