Im Spiel der beiden Hessenliga-Reserven behielten die Gastgeber von der zweiten Mannschaft aus Friedberg die Oberhand. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kovacevic verlor das erste Punktspiel der Saison mit 2:5. Besonders ärgerlich, da seine Mannschaft in der zweiten Hälfte lange Zeit mit einem Mann mehr auf dem Feld stand, nachdem Türk Gücüs Kenne Wa die Ampelkarte sah. Insgesamt bot sich den Zuschauer in Ober-Rosbach ein turbulentes Kreisoberliga-Spiel, denn sie sahen nicht nur sieben Treffer insgesamt, sondern auch gleich drei Strafstoßtore.

Spielbericht

Die Hausherren legten zu Beginn ein hohes Tempo vor, welches sich zugleich auch auszahlen sollte. Bereits nach acht Minuten erzielte Özalp per Strafstoß, Foul an Smisek , das 1:0. Keine fünf Minuten später war es erneut Özalp, der für Friedberg traf. Diesmal war gegen seinen Schuss aus 16 Metern nichts zu machen, dieser schlug unhaltbar ein. In der Folge kam die FV-Mannschaft etwas besser ins Spiel und kam zu einigen Möglichkeiten. Den Anschlusstreffer erzielte noch vor dem Seitenwechsel Leon Gallm per Strafstoßtor (36.).

In Halbzeit zwei wurde es dann noch munterer. Bereits in der 55. Minute sah Friedbergs Kenne Wa die Gelb-Rote Karte und der FV ll war in Überzahl. Dies, so schien es sollte sich auch auszahlen. In der 67. Minute entschied der Schiedsrichter zum dritten Mal an diesem Tage auf Strafstoß. Diesmal war es Klisman Toma, der antrat und sicher zum 2:2 einschob. Während die Kovacevic-Elf auf Sieg spielte, traf aber Türk Gücü. So brachte Genc die Gastgeber erneut in Führung (75.). Danach warf der FV ll alles nach vorne, doch zu einem Treffer sollte es nicht mehr reichen. Vielmehr lief die Mannschaft noch in zwei Konter. Smisek (91., 92.) mittels Doppelpack in der Nachspielzeit sorgte für den Endstand.

 

FV Bad Vilbel ll: Salim Akaouch, David Asa-Anie, Daren Lee Hare, Niklas Arheidt, Luka Lukes, Michael Ochere, Raul Sanchez-Mendez, Sedat Köroglu, Klisman Toma, Maximilian Brauburger, Fabio Pinto da Silva, Jamal Hassan Isaak, Zakaria Akaouch, Leon Gallm

Letzte News Senioren

Zweiter Saisonsieg in der Hessenliga - 1:0 beim VfB Ginsheim

Nach dem 3:0-Erfolg im ersten Spiel bei Türk Gücü Friedberg musste unsere Mannschaft zuletzt drei Mal als Verlierer den Platz verlassen. Insbesondere in den beiden Heimspielen gegen Alzenau und Gießen zeigte die Mustafic-Elf zwar eine starke Leistung, wurde aber nicht mit etwas Zählbarem belohnt. Dies klappte beim Auswärtsspiel am Sonntagnachmittag deutlich besser. Nach 90, durchaus umkämpften Minuten sicherte sich das FV-Team mit einem knappen 1:0-Erfolg die nächsten drei Punkte. „Wir haben heute sicher nicht so gut gespielt wie in unseren Heimspielen, dafür aber die Punkte geholt. Von daher bin ich mehr als zufrieden“, so FV-Coach Amir Mustafic nach dem Spiel.

 

Erste Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer aus Gießen mit 1:3 (inkl. PK)

Sicherlich kann man nach den 90 Minuten von einem verdienten Erfolg der Gäste vom FC Gießen sprechen, doch insbesondere in der ersten Spielhälfte sahen die 400 Zuschauer auf dem Nidda-Sportfeld eine gänzlich andere Begegnung, als das Endergebnis vermuten lässt. Das FV-Team war dem Führungstreffer nahe, verpasste es aber wie zuvor im Heimspiel gegen Bayern Alzenau, sich zu belohnen. So ging Gießen mit einer glücklichen Führung in Halbzeit zwei, konnte dort dem Spiel dann seinen Stempel aufdrücken und siegte auch im vierten Saisonspiel und bleibt an der Tabellenspitze der Lotto Hessenliga. Für die Spieler von FV-Coach Amir Mustafic heißt es, Mund abputzen und am kommenden Sonntag beim Gastspiel in Ginsheim idealerweise zu punkten.

 

Knappe 0:1-Heimniederlage gegen Alzenau (inkl. PK) - Dienstag gegen Gießen

Am Freitag Abend empfing unsere erste Mannschaft zum Heimspiel in der Lotto Hessenliga den FC Bayern Alzenau. Die Gäste, die mit optimaler Punkteausbeute angereist waren, behielten nach 90 engen Minuten auch dieses Mal die Oberhand. Mit 0:1 ging das erste Hessenliga Heimspiel nach mehr als 11 Jahren knapp verloren. Dabei wusste die Mannschaft von Coach Amir Mustafic insbesondere zu Beginn gut dagegen zu halten. Die Führung erzielten jedoch die Gäste aus Alzenau. Auch in halbzeit zwei bot sich den rund 420 Zuschauern auf dem Nidda-Sportfeld ein enges Duell. Dem verpassten punkt lange nachzutrauern ist aber nicht angesagt, vielmehr richtet sich der Blick schon wieder nach vorne. Und dort wartet mit dem FC Gießen bereits am Dienstag Abend der nächste schwere Brocken auf die Mustafic-Elf. Der Tabellenführer und Aufstiegsfavorit kommt mit breiter Brust, dabei wird erneut alles von unserem team abverlangt.

Letzte News Junioren

U19 startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison

Nach zwei Spieltagen in der A-Junioren Verbandsliga hat die U19 um ihren neuen Trainer Bratislav Paijic mit drei Punkten einen ordentlichen Start hingelegt. Gleich zu Beginn der neuen Spielzeit ging es für den FV-Nachwuchs nach Bruchköbel. Dort sicherte sich das Team bei der SG einen ungefährdeten 6:1-Erfolg. Die einzige Schwächephase gab es dort kurz vor der Halbzeit, als die Gastgeber zum zwischenzeitlichen 3:1 verkürzen konnten. Für die dennoch beruhigende Pausenführung sorgten Domenico Federico (8. und 35.) sowie Fabian Boy (15.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten dann Efthimios Savoulidis per Doppelpack (55. und 60.), swoie erneut Federico mit seinem dritten Tagestreffer zum 6:1-Endstand.

 

Neuer Trikotsatz von Optik Engelke für die B-Junioren des FV

Die B-Junioren um Trainer Kevin Kühn haben den Aufstieg in die Gruppenliga in der vergangenen Saison erst in den Relegationsspielen verpasst. Bei dem neuen Anlauf in der kommenden Spielzeit 2018/19 kann die Mannschaft bereits im Vorfeld optisch punkten. Denn dank der Unterstützung vom Junioren-Partner des FV Bad Vilbel, dem Bad Vilbeler Traditionsunternehmen Optik Engelke, gab es einen neuen Trikotsatz. Für den 1. Vorsitzenden des FV, Willi Eckhardt, der mit der Mannschaft den Trikotsatz entgegennahm, ist dies keine Selbstverständlichkeit. „Wir sind Jens Meurer und dem Team von Optik Engelke sehr dankbar, dass sie unsere Jugendarbeit so unterstützen. In Zeiten, in der viele Unternehmen sich aus dem Sponsoring von kleineren Vereinen zurückgezogen haben, ist dies eine große Freude für uns.“

 

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017