Senioren

Am Freitagabend empfing die erste Mannschaft Eintracht Wald-Michelbach und dürfte sich dabei über einen 3:0-Heimerfolg freuen. Die Gäste blieben durchweg harmlos, so das der Heimsieg zu keiner Zeit ernsthaft gefährdet war. Ein wichtiger Faktor neben der wieder besser aufgelegten Offensivereihe, war erneut die gute Abwehrleistung. "Gegen uns ist es einfach sehr schwer, Torchancen herauszuspielen", so FV-Trainer Amir Mustafic, nachdem seine Mannschaft zum elften Mal ohne Gegntpr geblieben ist. Mit diesem Erfolg bleibt das Team weiterhin der Spitzenreiter in der Verbandsliga und will am Mittwoch, erneut vor heimischem Publikum, gegen Germania Ober-Roden (20:00 Uhr) nachlegen.

Die zweite Mannschaft des FV musste in diesem Jahr bereits drei Spielabsagen hinnehmen und auch am vergangenen Sonntag spielte der Wettergott nicht mit. Aufgrund des Schnees musste das Heimspiel gegen den TSV Ostheim abgesagt werden. Gespielt werden konnte dafür aber bereits am Donnerstagabend, zwar auch bei nicht den besten Wetterverhältnissen, aber bei doch deutlich milderen Temperaturen. Dabei empfing die Mannschaft den Spitzenreiter der Kreisoberliga Friedberg, den Türk. SV Bad Nauheim und siegte nicht unverdient mit 1:0.

Das am Sonntag abgesetzte Spiel bei Viktoria Urberach wird am 1. Mai 2018 nachgeholt. Die Partie beginnt am "Tag der Arbeit" um 15:00 Uhr im Rödermarker Stadtteil. Weiter geht es für unsere erste Mannschaft am Freitag mit dem Heimspiel gegen Eintracht Wald-Michelbach (20:00 Uhr).

Es war sicherlich nicht ein Leckerbissen, den die Zuschauer am Mittwochabend auf dem Leichtathletikplatz des Nidda-Sportfeldes zu sehen bekamen. Der Gast aus Ober-Roden stand massiv um den eigenen Strafraum und dem FV-Team kam somit zu keinen Chancen. Nach der Führung durch Dominik Emmel verpasste man dann, die entstehenden Räume zu nutzen, so dass kurz vor dem Abpfiff die Gäste der TS über den Ausgleichstreffer jubeln durften. Mit diesem Punkt klettert die Mannschaft wieder an die Tabellenspitze der Verbandsliga und will am kommenden Sonntag bei Viktoria Urberach wieder dreifach punkten.

Den Anfang macht am 11. Februar das Turnier im benachbarten Karben. Beim Auto-Mäuer-Cup konnte sich die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner in der Gruppe mit JSG Gronau/Karben I, SG Wiking Offenbach und dem VfB Petterweil mit zwei Siegen (7:0 gegen SG Wiking Offenbach, 2:0 gegen Gronau/Karben) und einem Remis (0:0 gegen Petterweil) als Gruppensieger durchsetzen. Im Halbfinale ging es dann gegen den VfR Ilbenstadt. Dort war unsere Truppe von Anfang an spielbestimmend und ging schnell durch Marc verdient in Führung. Dennis konnte dann bis zur achten Minute auf 3:0 erhöhen. Dann ließ die Konzentration etwas nach und die Ilbenstädter kamen zu zwei Anschlusstoren - bevor die Mannschaft jedoch ernsthaft ins Schlingern geriet, konnte Bilal zum 4:2 einnetzen und damit den Einzug ins Finale sichern.

Letzte News Senioren

Erste Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer aus Gießen mit 1:3 (inkl. PK)

Sicherlich kann man nach den 90 Minuten von einem verdienten Erfolg der Gäste vom FC Gießen sprechen, doch insbesondere in der ersten Spielhälfte sahen die 400 Zuschauer auf dem Nidda-Sportfeld eine gänzlich andere Begegnung, als das Endergebnis vermuten lässt. Das FV-Team war dem Führungstreffer nahe, verpasste es aber wie zuvor im Heimspiel gegen Bayern Alzenau, sich zu belohnen. So ging Gießen mit einer glücklichen Führung in Halbzeit zwei, konnte dort dem Spiel dann seinen Stempel aufdrücken und siegte auch im vierten Saisonspiel und bleibt an der Tabellenspitze der Lotto Hessenliga. Für die Spieler von FV-Coach Amir Mustafic heißt es, Mund abputzen und am kommenden Sonntag beim Gastspiel in Ginsheim idealerweise zu punkten.

 

Knappe 0:1-Heimniederlage gegen Alzenau (inkl. PK) - Dienstag gegen Gießen

Am Freitag Abend empfing unsere erste Mannschaft zum Heimspiel in der Lotto Hessenliga den FC Bayern Alzenau. Die Gäste, die mit optimaler Punkteausbeute angereist waren, behielten nach 90 engen Minuten auch dieses Mal die Oberhand. Mit 0:1 ging das erste Hessenliga Heimspiel nach mehr als 11 Jahren knapp verloren. Dabei wusste die Mannschaft von Coach Amir Mustafic insbesondere zu Beginn gut dagegen zu halten. Die Führung erzielten jedoch die Gäste aus Alzenau. Auch in halbzeit zwei bot sich den rund 420 Zuschauern auf dem Nidda-Sportfeld ein enges Duell. Dem verpassten punkt lange nachzutrauern ist aber nicht angesagt, vielmehr richtet sich der Blick schon wieder nach vorne. Und dort wartet mit dem FC Gießen bereits am Dienstag Abend der nächste schwere Brocken auf die Mustafic-Elf. Der Tabellenführer und Aufstiegsfavorit kommt mit breiter Brust, dabei wird erneut alles von unserem team abverlangt.

 

Zweite Mannschaft mit Auftaktniederlage bei TG Friedberg ll

Im Spiel der beiden Hessenliga-Reserven behielten die Gastgeber von der zweiten Mannschaft aus Friedberg die Oberhand. Die Mannschaft von Trainer Kenan Kovacevic verlor das erste Punktspiel der Saison mit 2:5. Besonders ärgerlich, da seine Mannschaft in der zweiten Hälfte lange Zeit mit einem Mann mehr auf dem Feld stand, nachdem Türk Gücüs Kenne Wa die Ampelkarte sah. Insgesamt bot sich den Zuschauer in Ober-Rosbach ein turbulentes Kreisoberliga-Spiel, denn sie sahen nicht nur sieben Treffer insgesamt, sondern auch gleich drei Strafstoßtore.

Letzte News Junioren

Neuer Trikotsatz von Optik Engelke für die B-Junioren des FV

Die B-Junioren um Trainer Kevin Kühn haben den Aufstieg in die Gruppenliga in der vergangenen Saison erst in den Relegationsspielen verpasst. Bei dem neuen Anlauf in der kommenden Spielzeit 2018/19 kann die Mannschaft bereits im Vorfeld optisch punkten. Denn dank der Unterstützung vom Junioren-Partner des FV Bad Vilbel, dem Bad Vilbeler Traditionsunternehmen Optik Engelke, gab es einen neuen Trikotsatz. Für den 1. Vorsitzenden des FV, Willi Eckhardt, der mit der Mannschaft den Trikotsatz entgegennahm, ist dies keine Selbstverständlichkeit. „Wir sind Jens Meurer und dem Team von Optik Engelke sehr dankbar, dass sie unsere Jugendarbeit so unterstützen. In Zeiten, in der viele Unternehmen sich aus dem Sponsoring von kleineren Vereinen zurückgezogen haben, ist dies eine große Freude für uns.“

 

E1 gewinnt Spitzenspiel – Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Mit einer beeindruckenden Leistung und einem hochverdienten 6:0 (3:0) hat sich die E1 im Spitzenspiel gegen SG Rodheim I die Tabellenführung zurückgeholt. Am Montagabend zeigte die Mannschaft von Trainer Hans Weingärtner In einem vorgezogenen Spiel des vorletzten Spieltags  von Anfang an, wer der Herr im Haus ist und bestimmte die Partie die gesamte Spielzeit

 

E1 mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen

Mit zwei Siegen in zwei Freundschaftsspielen gegen die JSG Florstadt (9:6) und Germania Enkheim II (6:1) im Rücken geht die E1 in das vorletzte und vorentscheidende Spiel gegen die SG Rodheim in der Meisterschaft. Dabei konnte die Truppe von Hans Weingärtner in beiden Partien überzeugen - wobei es erst einmal mit einem Schreck begann (...)

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017