Senioren

Am Dienstag Abend stand die erste Runde im Kreispokal auf dem Programm. Dabei galt die Begegnung beim B-Ligisten FC Rendel im Vorfeld als reine Pflichtaufgabe. Eine mit fünf Spielern des Kaders der ersten Mannschaft angetretenen FV-Teams zeigte jedoch über die kompletten 90 Minuten eine desolate Leistung und verloren am Ende nicht einmal unverdient mit 1:2. Bereits nach vier Minuten konnten die Gastgeber mittels eines Freistoßtores von Müller in Führung gehen. IN der Folge war das optische Übergewicht zwar auf Seiten der FV-Mannschaft, doch man vermochte es nicht, den Ausgleich zu erzielen. Vielmehr lief man in einige Konter, welche sogar noch vor dem pausenpfiff zum 2:0 für die Rendeler führte. Angreifer Lassek erzielte dabei mittels platziertem Abschluss ins lange Eck den halbzeitstand. Wer nach dem Seitenwechsel und dem Kopfballtreffer durch Niklas Arheidt (54., nach Köroglu-Ecke) dachte jetzt könnte man sich deutlich steigern, sah sich bitter enttäuscht. In der Folge kam es zu kaum zwingenden Tormöglichkeiten. Dazu kam noch der unnötige Platzverweis für Keeper Akaouch mit Gelb-Rot (67.). Ein alles in Allem bescheidener Auftriitt.

Besser hätte die Rückkehr ins Hessen Beletage gar nicht laufen können. Nach mehr als elf Jahren Abstinenz von der Hessenliga Bühne konnte sich Mannschaft von Trainer Amir Mustafic im ersten Spiel der neuen Saison mit einem 3:0-Auswärtserfolg bei Türk Gücü Friedberg belohnen. Bei schwül, warmen Temperaturen auf dem Rosbacher Eisenkrein erzielten Alexander Bauscher, Neuzugang Ugur Aslan und Benjamin Sabic die Treffer des Tages.

Nach 4082 Tagen ohne Hessenliga Fußball hat das Warten ein Ende. Nachdem am 26. Mai 2007 mit einer 2:3-Niederlage beim FSV Fernwald der Abstieg in die damalige Landesliga unvermeidbar war, rollt für den FV morgen um 18:00 Uhr wieder der Ball in der höchsten hessischen Spielklasse. Das unsere erste Mannschaft dabei am Sonntag bereits mit dem 21. Spieltag in die Saison der Lotto-Hessenliga startet, ist eine spielplantechnische Spielerei. Vielmehr wird es für die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic darauf ankommen, beim Gastspiel in Ober-Rosbach gegen Türk Gücü Friedberg mit einem positiven Ergebnis in die das neue Abenteuer zu starten. Das dies kein leichtes Unterfangen wird einem klar, wenn man sieht, dass man in den letzten drei Pflichtspielen jeweils das Nachsehen gegen den Mitaufsteiger aus Friedberg hatte. Während der Gegner sich kräftig verstärkt hat – 18 neue Spieler – kann Mustafic im Großen und Ganzen auf die Meistermannschaft der letzten Saison zurückgreifen.

Am Freitag Abend empfängt unsere Mannschaft um 20:15 Uhr Türk Gücü Friedberg. Viele hatten ja bereits erwartet, dass dabei um die Meisterschaft gehen kann und sich erst im letzten Meisterschaftsspiel der Titel in der Verbandsliga Süd entscheidet. Doch nach letztem Sonntag steht fest, dass unsere Mannschaft mit vier Punkten Vorsprung nicht mehr abzufangen ist und als Meister nach 11 Jahren wieder in die Hessenliga zurückkehrt. Dennoch will Meistertrainer Amir Mustafic sich und den zuschauern ein gutes Fußballspiel beiten. Dabei wird er ohne die angeschlagenen Jonas Grüter, Benjamin Sabic und Adnan Alik auskommen müssen. Ebenso wird vielleicht der ein oder andere Spieler aus Reihe zwei noch einmal die Gelegenheit erhalten, sich von Beginn an zu zeigen. Neben hoffentlich 90 spannenden Fußballminuten gibt es an einem solchen Spieltag aber auch noch weitere Momente. So werden Keeper Robin Orband (Piloten-Ausbildung in Hamburg), Stürmer Ugur Erdogan (SC 1960 Hanau) und Dominik Schlatter (Ziel unbekannt) das Nidda-Sportfeld und damit den FV verlassen und werden entsprechend verabschiedet. Ebenso wird unsere mannschaft auch noch die Meisterehrung zu teil. Genung Gründe vorbei zu schauen.

Am Mittwochabend war unsere Mannschaft im Halbfinale um den krombacher Kreispokal zu Gast beim SC Dortelweil. Mit einem späten Treffer sicherte dabei Lukas Knell den Finaleinzug. Nachdem die Hausherren aus Dortelweil zur Pause mit 1:0 in Führung lagen, konnte Fatih Uslu nach 60. Minuten ausgleichen. Als alles nach einer Verlängerung aussah, nutzte Knell ein Missverständnis in der Dortelweiler Hintermannschaft zum Siegtreffer. Damit kann unser Team im Endspiel gegen TG Friedberg die Titelverteidigung perfekt machen.

Unsere Premiumpartner

Rosbacher

 

Stadtwerke Bad Vilbel

 

Nevotec

 

Stada AG

 

Auto Jörg

 

Buffalo Steakhaus

 

DVAG Fitzenberger

 

WHA Sicherheitstechnik

 

Hassia Sprudel

 

Frankfurter Sparkasse

Letzte News Senioren

Markus Pioch neuer Trainer beim FV Bad Vilbel ll

Die zweite Mannschaft des FV Bad Vilbel hat einen neuen Trainer. Nachdem der bisherige Trainer Oliver Tuma sein Amt zur Verfügung gestellt hat, war der Vorstand auf der Suche nach einem Nachfolger. Ab sofort übernimmt nun Markus Pioch die Leitung der Mannschaft aus der Kreisoberliga Friedberg. „Wir danken Oliver Tuma für seine geleistete Arbeit und freuen uns mit Markus Pioch einen motivierten Trainer gefunden zu haben, der uns beim Ziel Klassenerhalt weiterhelfen wird“, so der 1. Vorsitzende des FV Willi Eckhardt.

 

FVBV empfängt KSV Baunatal zum Nachholspiel

Die Begegnung des dritten Spieltages zwischen dem FV Bad Vilbel und Gästen vom KSV Baunatal steht noch aus. Die Nordhessen traten im August in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals gegen den Vfl Bochum an, so dass die Partie am Dienstag, den 24.09.2019, stattfinden wird. Morgen Abend empfängt der Tabellenelfte den 14. der Lotto Hessenliga. Beim FVBV gab es nach einem gelungenen Saisonauftakt zuletzt einen Dämpfer. Nachdem es beim Gastspiel beim SV Steinbach nur zu einem 3:3-Remis gereicht hatte, musste die Mannschaft von FV-Trainer Amir Mustafic am Freitagabend eine bittere Heimniederlage gegen Viktoria Griesheim schlucken. In einer mäßigen Begegnung war man zwar die aktivere und spielbestimmende Mannschaft, bekam jedoch zehn Minuten vor dem Ende das 0:1 eingeschenkt.

 

Auftaktremis für den FV ll beim VfB Friedberg

Zum Rundenstart der neuen Spielzeit der Kreisoberliga Friedberg war unsere zweite Mannschaft zu Gast beim VfB Friedberg. Dort holte die Mannschaft in Abwesenheit von Trainer Oliver Tuma ein 1:1-Unentschieden. Die mit fünf Leihgaben aus dem Hessenliga-Kader angetretene Mannschaft war zu Beginn das spielbestimmende Team. Folgerichtig fiel bereits früh die Führung für den FV ll. Neuzugang Kay Schäfer, der aus der Jugend von Bayern Alzenau nach Vilbel wechselte, erzielte in der achten Spielminute den Führungstreffer. Mitte der zweiten Halbzeit kam Friedberg dann besser ins Spiel und kam nach 25 Minuten durch Meyer zu einem sehenswerten Ausgleich. Sein Schuss von knapp hinter der Mittellinie senkte sich hinter FV-Keeper Irfan Köroglu ins Tor.

Letzte News Junioren

B-Junioren suchen Nachwuchs in den Jahrgängen 2004 und 2005

Bei den Junioren des FV Bad Vilbel laufen bereits die Planungen für die neue Saison 2020/2021 auf Hochtouren. So suchen die kommenden B-Junioren in den Jahrgängen 2004 und 2005 für die nächste Spielzeit ab sofort Verstärkungen. Dabei bietet der FV interessierten Nachwuchsfußballern eine ambitionierte Mannschaft, die nach dem Aufstieg im Sommer 2019 in die Gruppenliga dort derzeit punktgleich mit dem Tabellenführer auf dem zweiten Platz und die Mannschaft kämpft in der Rückrunde um die Aufstiegsrelegation zur Verbandsliga.

 

E-Junioren suchen Verstärkung im Jahrgang 2009

Unsere E-Junioren suchen für die kommende Saison im Jahrgang 2009 noch weitere Verstärkungen. Insbesondere für die Position des Torhüters werden noch Spieler gesucht. Wenn du gerne Fußball spielst und dein neues Team kennen lernen möchtest, bieten wir dir mit einem Probetraining die Gelegenheit dazu.
Wir freuen uns, Dich bei uns zum kostenlosen Probetraining am 05.08.2019 um 17:00 Uhr begrüßen zu dürfen. Anmelden kannst du dich einfach direkt bei unserem Trainer Tobias Camp unter 0176-57616784.
Zu jung oder zu alt? Kein Problem. Wir suchen in allen Altersklassen immer wieder neuen Nachwuchs. Dazu melde dich einfach bei unserer Jugendleitung per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Verstärkungen in den Jahrgängen 2003/04 gesucht

Bereits jetzt laufen die Planungen für die neue Saison der Junioren des FV Bad Vilbel auf Hochtouren. So suchen die kommenden B-Junioren in den Jahrgängen 2003/2004 für die Spielzeit 2019/2020 ab sofort Verstärkungen. Dabei bietet der FV interessierten Nachwuchsfußballern eine sehr ambitionierte Mannschaft, mit motivierten Spielern und einem lizenzierten Trainerteam. Die Mannschaft wurde zuletzt für ihren Erfolg im Kreispokal 2018 bei der Sportlerehrung der Stadt Bad Vilbel ausgezeichnet. Interessierte Fußballer können sich, jeweils dienstags und donnerstags zwischen 18:30 – 20:00 Uhr, direkt im Probetraining beweisen. Zur besseren Planung wird um Voranmeldung gebeten. Ansprechpartner sind Laurent Arena (Tel: 0176-45683379, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Stefan Schiebler (Tel: 0174-2704281, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Nachwuchskicker aller Altersklassen haben darüber hinaus natürlich die Möglichkeit, sich bei der Jugendleitung über anstehende Termine für ein Probetraining ihres Jahrganges zu informieren. Fragen rund um den Jugendfußball beim FV Bad Vilbel erteilt Jugendleiter Kevin Kühn, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017