Ausbildungskonzept des FV Bad Vilbel

 

1. Allgemeine Grundsätze

Für uns steht die Förderung des Nachwuchses im Mittelpunkt unseres Wirkens. Mit ?? Jugendmannschaften demonstrieren wir unser Engagement in diesem Bereich.

  • Wir wollen allen Kindern das Fußballspielen ermöglichen und keine Kinder zurückweisen, gleichzeitig sind wir jedoch fair in der sportlichen Einschätzung und bieten nach Möglichkeit eine Alternative (ggfs. unterklassiger Ligabetrieb z. Bsp. 2er Mannschaft mit mehr Zeit für Entwicklungsmöglichkeiten).

Wir wollen ein hohes Leistungsgefälle innerhalb einer Mannschaft vermeiden und Mannschaftsstärken nach Möglichkeit reduzieren, um die bestmögliche Ausbildung zu gewährleisten. Ziel unserer Arbeit auf dem Gebiet des Jugendfußballs ist, den Spielern neben fußballerischen Fähigkeiten auch soziale Kompetenzen zu vermitteln. Es soll nicht dazu dienen, Eltern oder auch Trainer zu bevormunden, sondern es sollen Richtlinien und Anhaltspunkte für alle Beteiligten sein. Es ist von großer Notwendigkeit, eine einheitliche Auslegung der Methodik zu den Trainings-und Spielmöglichkeiten zu präsentieren. Die individuelle Spielfähigkeit und der individuelle Erfolg sind gleichsam das Ziel, wie das Gruppenerlebnis in der Mannschaft und die dann enthaltende Kompetenz der Teamfähigkeit. Spielwitz und Kreativität der Kinder und Heranwachsenden führen langfristig nur dann zum Erfolg, wenn auch das Zusammenspiel mit den Mitspielern im Vordergrund steht.

 

2. Umsetzung

Der Einsatz vom Sportkoordinator/Jugendgremium dient zur Entlastung der Jugendleitung, ist Bindeglied zwischen Jugendleitung und Trainer, ist Ansprechpartner für Eltern und ist Bindeglied zwischen Eltern und Trainer.

 

3. Trainingsinhalt

Bambini - F-Junioren U8

Die Ausbildung soll nicht nur eine sportliche, sondern auch eine persönliche Komponente beinhalten. Werte vermitteln, die nicht nur im Sport Bedeutung haben. Spaß an Bewegung und Geschick sowie positive Gruppenverhalten stehen im Vordergrund. In den Klassen beste Chancen nutzen, um ohne Leistungsdruck auch Außenseiter und ausländische Kinder zu integrieren. Im Training werden die unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen, Erwartungen und Interessen der Kinder berücksichtigt. Die Wichtigkeit der individuellen Lern- und Erfolgserlebnisse sowie das Spiel mit dem Ball stehen im Mittelpunkt und bringen den Kindern Erlebnisse und Erfahrungen im Spiel.

Spielaktionen mit dem Ball besitzen einen hohen Aufforderungscharakter. Stetig wechselnde Spielabläufe mit dem Torschuss als ständigem Mittelpunkt sowie Angriffs- und Abwehrmaßnahmen bei der Auseinandersetzung um den unmittelbaren Torerfolg ermöglichen den im Fußball und den Anfängern Lernerfolge.

In kleinen Gruppen und kleinen Feldern laufen die Spielsituationen immer in Tornähe ab. Die Spielsituation ändert sich permanent, so dass die Handlungsschnelligkeit geschult wird und sich allen Kindern viele Torschussmöglichkeiten bieten.

1. Ballorientiert trainieren, mit entsprechenden Technikübungen wie Ballannehmen, Ballmitnahme, Schusstechniken, Fummel, Bewegungsspiele

2. Kindern nicht alles vorschreiben, Erfahrung selber machen lassen

3. Kein unnötiges "Reinrufen der Eltern und Trainer (Anfeuern ok)

4. Taktische Anweisungen von Eltern unterbinden

5. Keine Festlegungen auf feste Positionen

6. Torwarte werden gewechselt, keine Festlegung.

7. Knubbelbildung in der Abwehr durchaus noch erlaubt.

8. Gezieltes Aufwärmtraining mit Dehnungsübungen ist zu unterlassen

9. Gegner "ablaufen" nicht abgrätschen.

10. Lange Wartezeiten in Schlangen, z. Bsp. beim Torschusstraining, vermeiden (kleine Gruppen)

11. Tabellenstände sind absolut uninteressant, die Ausbildung steht im Vordergrund

12. Kein spezielles Kopfballtraining

 

F-Junioren U9 - E-Junioren

1. Leistungsbezogene Einteilung der Kinder zur besseren individuellen Förderung - nur in den 1er Mannschaften

2. Für U9-Junioren kein spezielles Kopfballtraining

3. Kennenlernen elementarer Grundregeln des Spiels (Positionen)

4. Erlernen einfachster Finten

5. Spezielleres Koordinationsvermögen erlernen

6. Zugewiesene Spielräume und Positionen einhalten

7. Spaß und Freude am Fußballspielen erleben

8. Förderung der Beidfüßigkeit

9.  Erlernung taktischer Kenntnisse

10. Förderung der Ball- und Bewegungsschicklichkeit

11. Taktische Anweisungen von Eltern unterbinden

12. Vertiefung der Grundtechniken, Passspiel, Torschuss, Dribbling

13. Gezieltes Aufwärmtraining mit Dehnübungen ist zu unterlassen

14. Gegner "ablaufen" nicht "abgrätschen"

15. Kein unnötiges "Reinrufen der Eltern und Trainer" (Anfeuern ist ok)

 

Aufbautraining D-Junioren und C-Junioren

1. Spaß am Fußballspielen (Goldenes Lernalter)

2. Systematisches Erlernen und Festigen der Grundtechniken

3. Anwenden der Techniken in unterschiedlichen Spielsituationen unter Druck eines Gegenspielers

4. Kopfballspiel

5. Förderung positiver Persönlichkeitseigenschaften wie Selbständigkeit und Leistungsbereitschaft zu regelmäßigem Training

6. Erlenen der Raumaufteilung

7. Stabilisierung der konditionellen Grundlagen

8. Förderung der Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

9. Herausbildung stabiler Leistungsbereitschaft für ziel gerichtetes Training

 

B-Junioren und A-Junioren

1. Spaß am Fußballspielen

2. Verbessern der erlernten technisch-taktischen Grundlagen

3. Anpassen an die erhöhten Anforderungen des Spiels - vor allem die Schulung einer dynamischen "Wettspieltechnik"

4. Gezielte Schulung spezieller Taktik-Schwerpunkte

5. Fördern von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung

6. Technische Elemente in hohem Lauftempo und Wettkampfsituationen unter Zeitdruck

7. Motivierende, Fußball bezogene Stabilisierung und Verbesserung konditioneller Grundlagen (Schnelligkeit, Grundlagenausdauer, vielseitige Kräftigung, Beweglichkeit)

8. Förderung der Leistungsmotivation

9. Jugendliche werden verstärkt als Co-Trainer in den unteren Jugend-Bereichen eingebunden

 

A-Junioren

1. Einbindung interessanter Spieler in die Vereinsarbeit

2. Förderung von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung

3. Entwicklung der Fertigkeit - Selbstkritik

4. Positive und disziplinierte Kommunikation auf dem Feld und privat

5. Vermittlung von Kenntnissen zur sportlichen Lebensführung

Ziel: Möglichst viele Spieler in die Erste und Zweite Mannschaft der Aktiven zu integrieren.

 

 

 

Unsere Premiumpartner

Rosbacher

 

Stadtwerke Bad Vilbel

 

Nevotec

 

Stada AG

 

Auto Jörg

 

Buffalo Steakhaus

 

DVAG Fitzenberger

 

Hassia Sprudel

 

Frankfurter Sparkasse

Letzte News Senioren

Zweite Mannschaft mit Remis gegen TG Friedberg

Am Sonntag Mittag war die zweite Mannschaft des FV Bad Vilbel zu Gast bei der zweiten Mannschaft von Türk Gücü Friedberg. Beim Duell der beiden hessenliga-reserven gab es nach 90 Minuten keinen Sieger. Nach einer torlosen ersten Hälfte trennten sich die Teams am Ende 1:1-Unentschieden.

 

Unentschieden gegen den KSV Baunatal

Nach dem Auftakterfolg beim SV Neuhof empfing die Hessenliga-Mannschaft am 2. Spieltag den KSV Baunatal auf dem Nidda-Sportfeld in Bad Vilbel. Vor einer mageren Kulisse von 109 Zuschauern bot sich den Zuschauern in beiden Halbzeiten unterschiedliche eindrücke. War der FVBV in Abschnitt eins deutlich überlegen, waren es in Hälfte zwei die Gäste die druckvoller in Richtung Tor marschierten. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

 

Hygienemaßnahmen im Rahmen der Hessenliga Heimspiele

Am Samstag findet das erste Pflichtspiel des Jahres auf dem Nidda-Sportfeld statt. Aufgrund der Hygienemaßnahmen zur Vorbeugung von Covid-19 wird es ein anderes Heimspiel als bisher. Der FV Bad Vilbel hat das Hygienekonzept des HFV übernommen und dies auf die Anlage des Nidda-Sportfelds angepasst. Für die Pflichtspiele der ersten Seniorenmannschaft in der Lotto Hessenliga ergeben sich dadurch neue, zuerst vielleicht ungewohnte Abläufe.
Damit sich unsere Zuschauer bereits im Vorfeld ein Bild davon machen können veröffentlichen wir an dieser Stelle die Umsetzung sowie eine Infografik des Sportgeländes.

Letzte News Junioren

B-Junioren suchen Nachwuchs in den Jahrgängen 2004 und 2005

Für die neue Spielzeit 2020/21 suchen unsere B-Junioren noch Verstärkungen. Beide Mannschaften haben den Aufstieg geschafft und spielen in der kommenden Runde in der Verbands- und Gruppenliga. Dazu suchen beide Teams weiterhin Verstärkungen auf allen Positionen. Interessierte Fußballer können sich direkt im Probetraining beweisen. Zur besseren Planung wird um eine Voranmeldung gebeten. Ansprechpartner sind B1-Trainer Bilal Banour per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und B2-Trainer Zlatko Pervan unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

E-Junioren suchen Verstärkung im Jahrgang 2009

Unsere E-Junioren suchen für die kommende Saison im Jahrgang 2009 noch weitere Verstärkungen. Insbesondere für die Position des Torhüters werden noch Spieler gesucht. Wenn du gerne Fußball spielst und dein neues Team kennen lernen möchtest, bieten wir dir mit einem Probetraining die Gelegenheit dazu.
Wir freuen uns, Dich bei uns zum kostenlosen Probetraining am 05.08.2019 um 17:00 Uhr begrüßen zu dürfen. Anmelden kannst du dich einfach direkt bei unserem Trainer Tobias Camp unter 0176-57616784.
Zu jung oder zu alt? Kein Problem. Wir suchen in allen Altersklassen immer wieder neuen Nachwuchs. Dazu melde dich einfach bei unserer Jugendleitung per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Verstärkungen in den Jahrgängen 2003/04 gesucht

Bereits jetzt laufen die Planungen für die neue Saison der Junioren des FV Bad Vilbel auf Hochtouren. So suchen die kommenden B-Junioren in den Jahrgängen 2003/2004 für die Spielzeit 2019/2020 ab sofort Verstärkungen. Dabei bietet der FV interessierten Nachwuchsfußballern eine sehr ambitionierte Mannschaft, mit motivierten Spielern und einem lizenzierten Trainerteam. Die Mannschaft wurde zuletzt für ihren Erfolg im Kreispokal 2018 bei der Sportlerehrung der Stadt Bad Vilbel ausgezeichnet. Interessierte Fußballer können sich, jeweils dienstags und donnerstags zwischen 18:30 – 20:00 Uhr, direkt im Probetraining beweisen. Zur besseren Planung wird um Voranmeldung gebeten. Ansprechpartner sind Laurent Arena (Tel: 0176-45683379, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Stefan Schiebler (Tel: 0174-2704281, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Nachwuchskicker aller Altersklassen haben darüber hinaus natürlich die Möglichkeit, sich bei der Jugendleitung über anstehende Termine für ein Probetraining ihres Jahrganges zu informieren. Fragen rund um den Jugendfußball beim FV Bad Vilbel erteilt Jugendleiter Kevin Kühn, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017