Ausbildungskonzept des FV Bad Vilbel

 

1. Allgemeine Grundsätze

Für uns steht die Förderung des Nachwuchses im Mittelpunkt unseres Wirkens. Mit ?? Jugendmannschaften demonstrieren wir unser Engagement in diesem Bereich.

  • Wir wollen allen Kindern das Fußballspielen ermöglichen und keine Kinder zurückweisen, gleichzeitig sind wir jedoch fair in der sportlichen Einschätzung und bieten nach Möglichkeit eine Alternative (ggfs. unterklassiger Ligabetrieb z. Bsp. 2er Mannschaft mit mehr Zeit für Entwicklungsmöglichkeiten).

Wir wollen ein hohes Leistungsgefälle innerhalb einer Mannschaft vermeiden und Mannschaftsstärken nach Möglichkeit reduzieren, um die bestmögliche Ausbildung zu gewährleisten. Ziel unserer Arbeit auf dem Gebiet des Jugendfußballs ist, den Spielern neben fußballerischen Fähigkeiten auch soziale Kompetenzen zu vermitteln. Es soll nicht dazu dienen, Eltern oder auch Trainer zu bevormunden, sondern es sollen Richtlinien und Anhaltspunkte für alle Beteiligten sein. Es ist von großer Notwendigkeit, eine einheitliche Auslegung der Methodik zu den Trainings-und Spielmöglichkeiten zu präsentieren. Die individuelle Spielfähigkeit und der individuelle Erfolg sind gleichsam das Ziel, wie das Gruppenerlebnis in der Mannschaft und die dann enthaltende Kompetenz der Teamfähigkeit. Spielwitz und Kreativität der Kinder und Heranwachsenden führen langfristig nur dann zum Erfolg, wenn auch das Zusammenspiel mit den Mitspielern im Vordergrund steht.

 

2. Umsetzung

Der Einsatz vom Sportkoordinator/Jugendgremium dient zur Entlastung der Jugendleitung, ist Bindeglied zwischen Jugendleitung und Trainer, ist Ansprechpartner für Eltern und ist Bindeglied zwischen Eltern und Trainer.

 

3. Trainingsinhalt

Bambini - F-Junioren U8

Die Ausbildung soll nicht nur eine sportliche, sondern auch eine persönliche Komponente beinhalten. Werte vermitteln, die nicht nur im Sport Bedeutung haben. Spaß an Bewegung und Geschick sowie positive Gruppenverhalten stehen im Vordergrund. In den Klassen beste Chancen nutzen, um ohne Leistungsdruck auch Außenseiter und ausländische Kinder zu integrieren. Im Training werden die unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen, Erwartungen und Interessen der Kinder berücksichtigt. Die Wichtigkeit der individuellen Lern- und Erfolgserlebnisse sowie das Spiel mit dem Ball stehen im Mittelpunkt und bringen den Kindern Erlebnisse und Erfahrungen im Spiel.

Spielaktionen mit dem Ball besitzen einen hohen Aufforderungscharakter. Stetig wechselnde Spielabläufe mit dem Torschuss als ständigem Mittelpunkt sowie Angriffs- und Abwehrmaßnahmen bei der Auseinandersetzung um den unmittelbaren Torerfolg ermöglichen den im Fußball und den Anfängern Lernerfolge.

In kleinen Gruppen und kleinen Feldern laufen die Spielsituationen immer in Tornähe ab. Die Spielsituation ändert sich permanent, so dass die Handlungsschnelligkeit geschult wird und sich allen Kindern viele Torschussmöglichkeiten bieten.

1. Ballorientiert trainieren, mit entsprechenden Technikübungen wie Ballannehmen, Ballmitnahme, Schusstechniken, Fummel, Bewegungsspiele

2. Kindern nicht alles vorschreiben, Erfahrung selber machen lassen

3. Kein unnötiges "Reinrufen der Eltern und Trainer (Anfeuern ok)

4. Taktische Anweisungen von Eltern unterbinden

5. Keine Festlegungen auf feste Positionen

6. Torwarte werden gewechselt, keine Festlegung.

7. Knubbelbildung in der Abwehr durchaus noch erlaubt.

8. Gezieltes Aufwärmtraining mit Dehnungsübungen ist zu unterlassen

9. Gegner "ablaufen" nicht abgrätschen.

10. Lange Wartezeiten in Schlangen, z. Bsp. beim Torschusstraining, vermeiden (kleine Gruppen)

11. Tabellenstände sind absolut uninteressant, die Ausbildung steht im Vordergrund

12. Kein spezielles Kopfballtraining

 

F-Junioren U9 - E-Junioren

1. Leistungsbezogene Einteilung der Kinder zur besseren individuellen Förderung - nur in den 1er Mannschaften

2. Für U9-Junioren kein spezielles Kopfballtraining

3. Kennenlernen elementarer Grundregeln des Spiels (Positionen)

4. Erlernen einfachster Finten

5. Spezielleres Koordinationsvermögen erlernen

6. Zugewiesene Spielräume und Positionen einhalten

7. Spaß und Freude am Fußballspielen erleben

8. Förderung der Beidfüßigkeit

9.  Erlernung taktischer Kenntnisse

10. Förderung der Ball- und Bewegungsschicklichkeit

11. Taktische Anweisungen von Eltern unterbinden

12. Vertiefung der Grundtechniken, Passspiel, Torschuss, Dribbling

13. Gezieltes Aufwärmtraining mit Dehnübungen ist zu unterlassen

14. Gegner "ablaufen" nicht "abgrätschen"

15. Kein unnötiges "Reinrufen der Eltern und Trainer" (Anfeuern ist ok)

 

Aufbautraining D-Junioren und C-Junioren

1. Spaß am Fußballspielen (Goldenes Lernalter)

2. Systematisches Erlernen und Festigen der Grundtechniken

3. Anwenden der Techniken in unterschiedlichen Spielsituationen unter Druck eines Gegenspielers

4. Kopfballspiel

5. Förderung positiver Persönlichkeitseigenschaften wie Selbständigkeit und Leistungsbereitschaft zu regelmäßigem Training

6. Erlenen der Raumaufteilung

7. Stabilisierung der konditionellen Grundlagen

8. Förderung der Selbständigkeit und Verantwortungsbewusstsein

9. Herausbildung stabiler Leistungsbereitschaft für ziel gerichtetes Training

 

B-Junioren und A-Junioren

1. Spaß am Fußballspielen

2. Verbessern der erlernten technisch-taktischen Grundlagen

3. Anpassen an die erhöhten Anforderungen des Spiels - vor allem die Schulung einer dynamischen "Wettspieltechnik"

4. Gezielte Schulung spezieller Taktik-Schwerpunkte

5. Fördern von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung

6. Technische Elemente in hohem Lauftempo und Wettkampfsituationen unter Zeitdruck

7. Motivierende, Fußball bezogene Stabilisierung und Verbesserung konditioneller Grundlagen (Schnelligkeit, Grundlagenausdauer, vielseitige Kräftigung, Beweglichkeit)

8. Förderung der Leistungsmotivation

9. Jugendliche werden verstärkt als Co-Trainer in den unteren Jugend-Bereichen eingebunden

 

A-Junioren

1. Einbindung interessanter Spieler in die Vereinsarbeit

2. Förderung von Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Mitverantwortung

3. Entwicklung der Fertigkeit - Selbstkritik

4. Positive und disziplinierte Kommunikation auf dem Feld und privat

5. Vermittlung von Kenntnissen zur sportlichen Lebensführung

Ziel: Möglichst viele Spieler in die Erste und Zweite Mannschaft der Aktiven zu integrieren.

 

 

 

Letzte News Senioren

Zweite Mannschaft mit Licht und Schatten

Zwei Spiele hat die zweite Mannschaft des FV erst absolviert. Nach dem dem Auftaktsieg gegen den FC Kaichen (4:1), musste in der Vorwoche die Begegnung in Fauerbach abgesagt werden. Am Sonntag war die Mannschaft um Trainer Kenan Kovacevic wieder auf dem Nidda Sportfeld gefordert und musste dort eine ärgerliche 4:5-Niederlage gegen die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim hinnehmen. Wie schon im Auftaktspiel zeigte das Team zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten, konnte den 1:4-Pausenrückstand jedoch nicht mehr ganz aufholen.

 

Drei Spiele, drei Siege - Perfekter Start der ersten Mannschaft

Besser hätte der Saisonstart für die erste Mannschaft nicht laufen können. Mit neuen Punkten aus drei Spielen steht die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic mit der maximalen Punktausbeute bereits nach drei Spieltagen an der Tabellenspitze. Nach den Auftakterfolgen gegen RW Darmstadt (3:2) und RW Frankfurt ll (2:1), setzte sich unser Team am Sonntag mit 2:0 bei der TS Ober-Roden durch. Nach einer ausgeglichenen ersten halben Stunde, kam das FV-Team immer besser ins Spiel und ging kurz vor der Halbzeit durch Zoran Djordjevics Strafstoßtor in Führung. Den zweiten Treffer erzielte nach 71 Minuten Lukas Knell. Am Mittwoch trifft man nun in Ober-Rosbach auf Türk Gücü Friedberg.

 

Hessenpokal-Aus in der 1. Runde

Bereits in der ersten Runde ist für unsere Mannschaft Schluss im Hessenpokal. Gegen Viktoria Nidda verlor die Mannschaft von Trainer Amir Mustafiuc gut eine Woche vor dem Liga-Start mit 0:1. Dabei zeigte sich das Team noch nicht von seiner besten Seite. Nach einigen guten Möglichkeiten im ersten abschnitt, schaffte man es in Halbzeit zwei erst in der Nachspielzeit, einen  Torschuss abzugeben. Dem Gegner aus Nidda reichte das Elfemtertor durch Heck aus der ersten Hälfte um in die nächste Runde einzuziehen.

Letzte News Junioren

U19 Junioren - Bad Vilbel zeigte sich in besonderer Torlaune.

Die A-Junioren des FV Bad Vilbel sind mit einem Kantersieg in die Saison 2017/18 gestartet. Bei Verbandsliga-Aufsteiger VfR Limburg gelang ein 8:1-Erfolg.

A-Junioren, Verbandsliga / VfR Limburg – FV Bad Vilbel 1:8 (0:4): Beim Neuling und letztjährigen Meister der Gruppenliga Wiesbaden bestimmte der FV Bad Vilbel das Geschehen. Die Quellenstädter waren ihrem Gegner in allen Belangen überlegen und hätten durchaus höher gewinnen können. Die Treffer der Mannschaft von Gökhan Dogru verteilten sich auf Niklas Arheidt (3), Mouad Azaitouni (2), Leon Gallm, Darren Hare und Fabio Pinto da Silva.

Quelle: http://www.giessener-allgemeine.de/sport/lokalsport-wz/art1435,301485

 

D2 gewinnt das erste Saisonspiel souverän 4:0 gegen JSG Eintracht Oberhessen II

Zum ersten Spiel der Saison war der FV Bad Vilbel am 20.08.2017 zu Gast in Ober-Mörlen bei der JSG Eintracht Oberhessen II. Nach der eher einseitigen Vorsaison, in der die Mannschaft ungeschlagen Meister wurde, folgte nun der erste Auftritt als D2. Verstärkt wurde die Truppe durch die Neuzugänge Nasir, Florian, Phillip und Richard. Nach einem vorsichtigen Beginn kamen die Jungs immer besser ins Spiel und konnten sich einige gute Chancen durch Samuel, Moritz, Nasir und Ziad herausarbeiten. Jedoch waren die Abschlüsse zu diesem Zeitpunkt noch ungenau. Auch die Gastgeber hatten eine gute Chance, jedoch ging der Schuss am Tor vorbei. In der 21. Minute schickte Nasir mit einem fantastischen Steilpass Raphael, der halbrechts alleine aufs Tor zulief und mit viel Übersicht auf Elias querpasste, der cool zum verdienten 1:0 einschieben konnte. Durch den Führungstreffer beflügelt, wurde das Spiel sicherer. Die Abwehrreihe um Jonas, Finn, Elias und Florian, der den verletzte Luis ersetzte, stand zu diesem Zeitpunkt sehr sicher und konnte gegnerische Angriffe in den allermeisten Fällen im Keim ersticken. Jedoch machte sich bei dem ein oder anderen das größere Spielfeld und die längere Spieldauer bemerkbar.

 

FV Bad Vilbel sucht neue Jugendtrainer/Innen

Die Jugendabteilung des FV Bad Vilbel sucht ab sofort Verstärkungen im Bereich der Jugendtrainer/Innen (alle Jahrgänge) für die Saison 2017/2018. Insbesondere für die Altersklasse U8 (Jahrgang 2009 und jünger) und die ganz kleinen Fußballer (Bambinis) sucht man engagierte und motivierte Trainer. Dabei ist eine Trainerlizenz nicht zwingend erforderlich, somit sind auch Neueinsteiger herzlich Willkommen. Die Jugendmannschaften dieser Altersklassen spielen in der Fair-Play-Liga ohne Wertung, da dort der Spaß am Fußball im Vordergrund steht. Darüber hinaus sucht der FV einen Torwarttrainer für die Altersklassen der U7 bis U14 Junioren. Wer gerne mit fußballverrückten Kindern und Jugendlichen arbeiten bzw. sich darüber informieren möchte, meldet sich per Mail bei der Jugendleitung des FV unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

(c) FV Bad Vilbel e.V. 2017