Noch vier Spiele stehen in der Abstiegsrunde der Lotto Hessenliga für uns auf dem Spielplan. Am morgigen Sonntag (Anstoß um 15:00 Uhr) reisen wir zum unmittelbaren Konkurrenten vom SV Steinbach 1920.

Seit dieser Woche steht nun der viel diskutierte Rückzug vom SC Hessen Dreieich auf offiziell fest, sodass es sportlich nur noch fünf weitere Absteiger geben wird. Damit steigt auch wieder unsere Hoffnung ein wenig, da am Ende auch Platz sieben für den Klassenerhalt reichen würde. Unser Herrenteam steht mit 23 Punkten auf Platz acht momentan aber noch auf dem ersten Abstiegsplatz. Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt auch nach den bereits am heutigen Samstag ausgespielten Partien drei Punkte.

Auf Platz sieben rangiert der morgige Gastgeber aus Steinbach mit 26 Punkten. Neben dem 2:0-Hinspielsieg am Niddasportfeld konnten die Weiß-Schwarzen weitere vier Siege in der Abstiegsrunde und einen weiteren Punkt beim 2:2 in Griesheim einfahren. Insgesamt wurden nach den zehn mitgenommenen Punkten aus der Vorrunde also schon stolze 16 Punkte errungen. Insbesondere gilt es, morgen weitere Tore von Torjäger Max Stadler (bereits 8 Tore) möglichst zu verhindern.

Nach den späten Gegentreffern der Vorwochen und den dadurch verspielten Punkten, heißt es für uns, nach vorne zu blicken und alles für unser Ziel Klassenerhalt zu geben! Das Spiel der Vorwoche gegen den unangefochtenen Tabellenführer FC Bayern Alzenau sollte aber Antrieb geben, zeigte es doch, dass wir erneut durchaus mithalten konnten und um ein Haar auch mit einem Sieg belohnt worden wären.

Vor allem im Angriff will aber schon die gesamte Saison nicht allzu viel gelingen und ohne Tore wird es naturgemäß schwer, dreifach zu punkten. Viele Spiele sind es nicht mehr und die Konkurrenten vor uns konnten heute weitere Zähler sammeln. Es wäre daher umso wichtiger, morgen neben den anvisierten drei Punkten auch zu versuchen, mit mindestens zwei Toren Abstand zu gewinnen – dann wäre zumindest der direkte Vergleich mit Steinbach mindestens einmal ausgeglichen.

Vor diesen Rechenspielereinen gilt es aber, erst einmal zu gewinnen. Und darauf liegt der Fokus. Auf geht's Männer, kämpfen und siegen!

Unsere Premiumpartner

Rosbacher Stadtwerke Bad Vilbel Nevotec Auto Jörg Buffalo Steakhaus DVAG Fitzenberger Hassia Sprudel Frankfurter Sparkasse
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.