Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart holt unsere 1. Mannschaft am 3. Spieltag den ersten Sieg. Mit dem hochverdienten 5:1 (3:1) über SV Dersim Rüsselheim ist die junge Truppe auch vom Ergebnis her in der Verbandsliga Hessen Süd angekommen.

Der Auftaktmonat August hat es in sich und so ging es nach der unglücklichen Derbyniederlage beim SC Dortelweil bereits am gestrigen Mittwochabend weiter. Im ersten der drei binnen einer Woche aufeinanderfolgenden Heimspiele war die Devise klar: Ein Erfolgserlebnis muss her! Entsprechend engagiert trat unsere Elf von Beginn auf. Nach Foul an Justus Loose verwandelte Kapitän Vladimiros Safaridis den fälligen Strafstoß zum sicher mit einem platzierten Schuss ins linke Eck zum 1:0 (6.). Die Gäste aus Rüsselheim kamen zwar nach einer Viertelstunde per Kopfball durch Natanael Batista Pereira zum Ausgleich, doch nur drei Minuten später verwertete Angreifer Giorgi Kandelaki nach schneller Passkombination über Safaridis und Masahito Morishima zum 2:1. Zuvor hatte Flakron Thaci den Ball im Angriffspressing zurückerobert.

Die erneute Führung gab unseren Jungs das nötige Selbstvertrauen und so spielten sie sich einige Mal durch die gegnerische Abwehrreihe. Thaci hatte dabei eine gute Möglichkeit, scheiterte mit seinem Außenristschuss aber am Gäste-Torwart Jannik Kraft. In der 38. Spielminute erkannte Justus Loose, dass ein Rückpass des Abwehrspielers zu kurz geriet. Nach einem Pressschlag mit dem Torwart, schob er den versprungenen Ball zur Freude aller Vilbeler aus spitzem Winkel zum 3:1 ein. Der quirlige Loose war es fünf Minuten später, der von links flankte, Thaci mit einer Direktabnahme jedoch das Tor verpasste.

Dersim Rüsselheim hatte im Laufe der ersten Halbzeit keine weiteren nennenswerten Chancen mehr, schwächte sich in der Halbzeitpause beim Gang in die Kabine aber selbst. Nach einer internen Auseinandersetzung zeigte der souverän leitenden Schiedsrichter Terlan Tavasolli einem der Streitenden die rote Karte.   

Vor rund 125 Zuschauer nutze unser Team die Überzahl im zweiten Durchgang sofort aus. Loose dribbelte durch die Rüsselsheimer Abwehr und passte auf rechts in den Strafraum zu Goushi Yamamoto. Dessen ersten Schuss konnte Torwart Kraft noch parieren, gegen den Nachschuss war er machtlos, 4:1 (54.). Zehn Minuten später fast das nächste Tor durch Innenverteidiger Henri Lehmann, aber hier war Kraft zur Stelle. Gegen Denis Hadzimusics Traumschuss in der 67. Minute gab es dann aber keine Chance. Dieser legte sich den Ball auf halbrechts auf den linken Fuß und traf mit voller Wucht aus rund 20 Metern zum 5:1 ins lange Eck.

Anschließend hätte noch das ein oder anderen Tor mehr fallen können. Die größte Möglichkeit hatte dabei der eingewechselte Richard Sieber, der aus kurzer Distanz den Pfosten traf (81.). Doch das konnte die Freude und Erleichterung über den ersten „Dreier“ nicht schmälern.

Lange zum Feiern bleibt nicht. Es geht Schlag auf Schlag weiter. Am kommenden Samstag, 20. August 2022 sind die Sportfreunde Frankfurt („Speuzer“) zu Gast. Anstoß ist um 18 Uhr. Kommt also vorbei. Wir sehen uns am Nidda-Sportfeld! 

Tore: 1:0 Vladimiros Safaridis (6., Foulelfmeter), 1:1 Natanael Batista Pereira (15.), 2:1 Giorgi Kandelaki (18.), 3:1 Justus Loose (38.), 4:1 Goushi Yamamoto (54.), 5:1 Denis Hadzimusic (67.).

 

(jw)

 

 

Unsere Premiumpartner

Rosbacher Stadtwerke Bad Vilbel Nevotec Auto Jörg Buffalo Steakhaus DVAG Fitzenberger Hassia Sprudel Frankfurter Sparkasse
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.