Willkommen auf FVonline

Herzlichen Willkommen auf der offiziellen Internetpräsenz des FV Bad Vilbel. Wir freuen uns, euch mit allen Information rund um das Thema Fußball in Bad Vilbel informieren zu dürfen. Wir sind der größte Fußballverein in der Quellenstadt und bieten allen Altersklassen die Möglichkeit dem liebsten Hobby nachzugehen. In der Saison 22/23 haben wir 13 Junioren-, zwei Herren- und eine Frauenmannschaft im Spielbetrieb.

Wir suchen DICH!

Wir suchen Trainer bei den Junioren

Bevor am kommenden Samstag das erste Pflichtspiel gegen den Abstieg auf dem Programm steht, standen für die Mannschft von FV-Trainer Amir Mustafic in den letzten 8 Tagen zwei weitere Testspiele auf dem Programm. Vor Wochenfrist gab einen 4:0-erfolg beim Gruppenligisten der Sportfreunde Friedrichsdorf, ehe man sich am Samstag dem SC Hessen Dreieich mit 2:4 geschlagen geben musste. Am kommenden Samstag geht es dann in der Abstiegrunde der Lotto Hessenliga los. Zum Rundenstart sind wir beim Hünfelder SV zu Gast. Anstoß ist in der Rhönkampfbahn ist um 15 Uhr. Wir freuen uns, wenn der ein oder andere den Weg nach Osthessen auf sich nimmt und unsere Mannschaft unterstützt. 

Bericht zum Spiel bei SF Friedrichsdorf

Unsere Mannschaft trat von Beginn an spielbestimmend gegen defensiv agierende Gastgeber auf. Nach ersten guten Ansätzen fiel in der 12. Minuten das 1:0 durch Jeff Thielmann. Kaito Shimoda legte im Strafraum quer, wo Thielmann nach einem geschickten Haken mit einem Rechtsschuss erfolgreich abschloss. Bereits in der darauffolgenden Minute die nächste große Chance per Konter: Shimoda erneut auf Thielmann, aber gehalten. Nach der anschließenden Ecke verpasste Visar Gashi dann knapp das Tor. Bei mittlerweile immer stärkerem Regen erspielten sich unsere Männer noch zwei gute Möglichkeiten, bei der jedoch jeweils das Tor verfehlt wurde. Im Regenschauer ging mit 1:0 in die Halbzeit.

 

In Hälfte zwei begann Friedrichsdorf zunächst etwas offensiver und scheiterte nach einer Ecke sogar an der Latte. Einen Freistoß konnte der zur Pause eingewechselte Niklas Schulze gut parieren. Nach weiteren Wechseln auf beiden Seiten spielte fortan nur noch unsere Mannschaft, ließ aber wie oben erwähnt bei drei Großchancen zunächst die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. In der 80. Minuten war dann Oliver Kovacic erfolgreich: Nach Flanke von Denis Hadzimusic und Weiterleitung von Filip Cirpaci musste er freistehend am zweiten Pfosten nur noch einschieben. Ebenso erging es fünf Minuten später Hadzimusic, der nach Vorarbeit von Ayoub Lahchaychi über die linke Seite zum 3:0 traf. Zum Abschluss erhöhte erneut Kovacic nach einer schönen Kombination über Taiyo Ushiyama und Dominik Budic in der 87. zum Endstand von 4:0. Nach der Partie war FV-Coach Amir Mustafic mit dem Spiel seiner Mannschaft insgesamt zufrieden, vermisste im Abschluss aber noch den Killerinstinkt.

 

 

Bericht zum Spiel beim SC Hessen Dreieich

Nach dem Abpfiff haderte Amir Mustafic mit den ärgerlichen Gegentoren, sah aber insgesamt – auch mit Blick auf das Niveau der Dreieicher – einen ordentlichen Test.

Bei sonnigem Wetter ging Dreieich bereits in der fünften Minute nach einer Ecke in Führung. Nach einer Viertelstunde erfolgte dann auch schon das 2:0. Ein zunächst abgeblockter Ball konnte Toni Reljic freistehend verwandeln. Anschließend trauten sich unsere Männer etwas mehr und waren auch gleich erfolgreich. Namrud Embaye behauptete im Gewühl den Ball, der letztendlich bei Jeff Thielmann landete. Mit einem satten Schuss ins linke Eck erzielte dieser das 2:1 (18.). Weitere fünf Minuten die nächste Chance: Nach einem langen Pass vom heutigen Kapitän Domagoj Filipovic scheiterte Tayio Ushiyama jedoch am Torwart. Im weiteren Verlauf unterliefen uns aber im Aufbauspiel zwei Fehler, die die Gastgeber recht einfach ausnutzen konnten. Farid Affo erhöhte dementsprechend in der 31. und 35. mit einem Doppelpack zum Halbzeitstand von 4:1.

 

Die 64 Zuschauer erlebten auf dem Kunstrasenplatz des Sportparks eine überwiegend zerfahrene zweite Hälfte. Unser Torwart Robin Orband hielt kurz nach Wiederbeginn zweimal sicher. In der Schlussviertelstunde agierte unsere Mannschaft dann tonangebender, erspielten sich gute Möglichkeiten, bei denen aber immer wieder die letzte Durchschlagskraft fehlte. In der 83. wurde die Leistung belohnt. Filip Cirpaci setzte sich gut durch, war plötzlich alleine vor dem Torwart und schob sicher zum 4:2 ein. Kurz vor Schluss verhinderte dann erneut Orband mit einer starken Parade ein weiteres Gegentor.


Unsere Premiumpartner

Rosbacher Stadtwerke Bad Vilbel Nevotec Auto Jörg Buffalo Steakhaus DVAG Fitzenberger Hassia Sprudel Autohaus Fischer-Schädler
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.