Willkommen auf FVonline

Herzlichen Willkommen auf der offiziellen Internetpräsenz des FV Bad Vilbel. Wir freuen uns, euch mit allen Information rund um das Thema Fußball in Bad Vilbel informieren zu dürfen. Wir sind der größte Fußballverein in der Quellenstadt und bieten allen Altersklassen die Möglichkeit dem liebsten Hobby nachzugehen. In der Saison 22/23 haben wir 13 Junioren-, zwei Herren- und eine Frauenmannschaft im Spielbetrieb.

Wir suchen DICH!

Wir suchen Trainer bei den Junioren

Mit 4:0 (1:0) besiegt die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic am 14. Spieltag der Verbandsliga Hessen Süd die Sportfreunde Seligenstadt und zieht mit nun 16 Punkte in der Tabelle weiter nach oben. In einem insgesamt einseitigen Spiel zeigten sich unsere Jungs von Beginn an hellwach und sorgten für frohe Gesichter am Nidda-Sportfeld.

Die erste gefährliche Situation hatte Giorgi Kandelaki, der einen von mehreren Eckbällen in der Anfangsphase von der rechten Seite mit seinem linken Fuß scharf aufs Tor brachte und Gäste-Torwart Valentino Di Bella zu einer Faustabwehr zwang (12.). Rund zehn Minuten später war dieser erneut zur Stelle und wehrte Visar Gashis Freistoß zur Ecke ab. Der Führungstreffer fiel anschließend aus dem Spiel heraus. Torjäger Flakron Thaci scheiterte zunächst an Di Bella, der abgewehrte Ball landete aber beim mitgelaufenen Kandelaki, der diesen direkt wieder zu Thaci passte und dieser eiskalt ins rechte Eck traf – 1:0 in der 23. Spielminute.

Drei Minuten später schon die nächste Chance durch Thaci, sein Schlenzer aus halbrechter Position verfehlte das Seligenstädter Gehäuse nur knapp. Ab der 30. Minute waren die Gäste dann etwas offensiver, einem Schuss von Dominik Röhl stand unser Kapitän Vladimiros Safaridis jedoch im Weg. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff verpasste Ghoerghe Alexandru Strechie am zweiten Pfosten freistehend den Ausgleich. Es sollten die letzten gefährlichen Aktionen der Sportfreunde bleiben. Kurz darauf zeigte der Schiedsrichter viel Fingerspitzengefühl als er Jonas Grüter nach dessen zweiten zu frühen Ausführung eines Freistoßes von einem Platzverweis verschonte.



So ging es mit Elf gegen Elf im zweiten Spielabschnitt weiter und der Uhrzeiger hatte sich noch kein volles Mal gedreht, da zappelte der Ball schon im Netz der Gäste. Erneut war es Thaci, der mit seinem achten Saisontreffer die Serie der Doppelpacks fortsetze. Perfekt von Grüter angespielt, lief er den Abwehrspielern davon und erzielte mit links das 2:0 (46.). Fünf Minuten danach fiel das beruhigende 3:0. Ein Pass aus dem Mittelfeld sollte eigentlich Thaci finden, der erkannte, dass er im Abseits stand und blieb passiv. Alexander Bauscher schaltete schneller als der Abwehrspieler, erlief diesen Ball vor dem herauseilenden Di Bella und spielte direkt auf Masahito Morishima, der in der Mitte nur noch ins leere Tor einschieben musste.

Das Spiel war nun endgültig in grün-weißer Hand. Eine äußerst ansehnlichen Ballstafette über den heute sehr auffälligen Dominik Emmel und Kandelaki setzte Morishima an den Querbalken. Wiederum Emmel leitete einen folgenden Angriff ein. Sein Pass schickte Morishima über rechts auf die Reise und dessen Pass in den Rücken der Abwehr fand den heraneilenden Bauscher. Dieser dribbelte noch einen Gegenspieler aus und schob dann sicher zum 4:0 gegen den machtlosen Gäste-Schlussmann ein (74.). Weitere Chancen ließen Emmel (zweimal) und Gashi aus, ein höheres Ergebnis wäre aber auch etwas zu viel gewesen.

Trainer Amir Mustafic zeigte sich nach dem Spiel sehr zufrieden und sah nicht nur einen verdienten Sieg, sondern in seinen Augen die bislang beste Saisonleistung seiner jungen Truppe.

(jw)

 

 

 


Unsere Premiumpartner

Rosbacher Stadtwerke Bad Vilbel Nevotec Auto Jörg Buffalo Steakhaus DVAG Fitzenberger Hassia Sprudel Autohaus Fischer-Schädler
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.