Willkommen auf FVonline

Herzlichen Willkommen auf der offiziellen Internetpräsenz des FV Bad Vilbel. Wir freuen uns, euch mit allen Information rund um das Thema Fußball in Bad Vilbel informieren zu dürfen. Wir sind der größte Fußballverein in der Quellenstadt und bieten allen Altersklassen die Möglichkeit dem liebsten Hobby nachzugehen. In der Saison 22/23 haben wir 13 Junioren-, zwei Herren- und eine Frauenmannschaft im Spielbetrieb.

Ehrenamt beim FV

Infos zum Ehrenamt beim FVBV

Verdienter Auswärtssieg am vergangenen Sonntag für unser Verbandsliga-Team beim SV Dersim Rüsselsheim. Mit einem 3:1 (1:0) landen nach drei Unentschieden wichtige drei Zähler auf dem Punktekonto. Niklas Kraus mit einem Doppelpack und Flakron Thaci mit seinem elften Saisontor erzielten die Tore. In der Tabelle geht es einen Platz nach oben.

Von Beginn an erspielten sich unsere Jungs Chance um Chance und waren weitestgehend die bessere Mannschaft. So war noch nicht einmal eine volle Minute gespielt, da hätte es schon den Führungstreffer geben können. Nach einem Steckpass des erstmals wieder in der Startelf stehenden Kraus verzog Thaci noch leicht neben das Tor. Die Gastgeber kamen nur selten, dann aber durchaus gefährlich vor das Tor von Robin Orband. Den ersten Rüsselsheimer Nadelstich durch Marcus Weinhardt entschärfte er sicher (6.).

In der neunten Minute gab es gleich drei weitere Möglichkeiten zur Führung für Grün-Weiß: Erst traf Denis Hadzimusic freistehend den Ball nicht richtig, anschließend wurden zwei Schüsse von Alexander Bauscher geblockt und gehalten. Auch Thacis Kopfball nach Flanke von Kraus verfehlte das Ziel (11.). Dersim sorgte dagegen nach schneller Kombination durchs Mittelfeld mit Bren Henrique Dos Santos für Gefahr. Dessen Schuss konnte Rechtsverteidiger Dominik Emmel in höchster Not zur Ecke blocken (20.).

Weiteren harmloseren Abschlüssen von Kraus und Visar Gashi folgte nach exakt einer halben Stunde eine kuriose Situation. Nacheinander gelang es Hadzimusic, Bauscher, Philipp Schaal und noch einmal Bauscher nicht, den Ball im Tor zu unterzubringen. Besser machte es Kraus nur zwei Minuten später: Den Freistoß von Vladimiros Safaridis nahm er geschickt mit der Hacke mit, umspielte so die komplette Abwehr inklusive Torwart und schob mit links zum 0:1 ein (32.).

Erneut Weinhardt hätte fast für den Ausgleich für den Tabellenletzten gesorgt, er vergab freistehend und fand in Orband seinen Meister. Bis zum Pausenpfiff versuchte es Thaci zweimal, die Führung zu erhöhen, scheiterte beide Male an Jannik Kraft (41. und 45.).



Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Mannschaft von Trainer Amir Mustafic die aktivere. Emmels Weitschuss verfehlte das Ziel noch deutlich (48.), bevor Kraus ein sehenswerter Treffer zum 0:2 gelang. Aus halblinker Position schlenzte er den Ball ins rechte Eck (50.). Thaci und Hadzimusic verpassten das schnelle dritte Tor (50. und 54.) und so kam der SV Dersim etwas mehr ins Spiel. Orband musste zweimal in höchster Not gegen Natanael Batista Pereira (60.) und Weinhardt (63.) retten, ehe Weinhardt mit einem Schuss aus 18 bis 20 Metern erfolgreich war (68.). Der Ball klatschte vom linken Innenpfosten zum 1:2 ein.

Das Gegentor wirkte wie ein Weckruf und so verlagerte sich das Spielgeschehen wieder in die Rüsselsheimer Spielhälfte. Kraus wurde über rechts geschickt, legte den Ball im Strafraum per Hacke auf den eingewechselten Marco Caltagirone zurück, der sich aber festspielte. Doch der Ball landete genau vor den Füßen Thacis, der sich diese Chance nicht entgehen lies und mit rechts zum 1:3 einschoss (75.). Im weiteren Verlauf hätten Schaal (Latte, 81.), zweimal Caltagirone (beide gehalten, 82. und 87.) oder Thaci (Heber über das Tor, 83.) das Ergebnis sogar noch höher gestalten können. Es blieb beim 3:1 

In der Tabelle überholen wir mit nun 22 Punkten Rot-Weiss Frankfurt und klettern auf Platz 13, welcher in der derzeitigen Konstellation für den Klassenerhalten reichen würde. Mit mindestens einem Spiel weniger als die Konkurrenz um uns herum, stehen die Chancen sogar noch besser. So oder ist die Mannschaft weiterhin auf dem richtigen Weg.

Vor der Winterpause steht noch das abschließende Spiel beim VfR Fehlheim an. Wichtiger Hinweis: Gespielt wird nicht in Fehlheim, sondern etwas weiter nördlich in Zwingenberg (Am Sportplatz 1, 64673 Zwingenberg). Anstoß ist am Samstag, 10. Dezember 2022 um 14 Uhr.

 

(jw)

 




Sportwetten auf sportwetten-deutschland.com<http://sportwetten-deutschland.com>

Bwin Erfahrungen auf buchmacher-test.com

Unsere Premiumpartner

Rosbacher Stadtwerke Bad Vilbel Nevotec Auto Jörg Buffalo Steakhaus DVAG Fitzenberger Hassia Sprudel Autohaus Fischer-Schädler
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.